Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Verkehr

Staugefahr - Rückreisewelle belastet die Autobahnen

22.08.2013 | 13:32 Uhr
Funktionen
Staugefahr - Rückreisewelle belastet die Autobahnen
Reisende müssen sich noch einmal gedulden: Auf vielen Autobahnen wird es am Wochenende wieder voll.Foto: Peter Kneffel

München/Stuttgart  Autofahrer erwartet noch einmal ein verkehrsreiches Wochenende: In einigen Bundesländern beginnt wieder die Schule und so wird es besonders auf den Heimreiserouten zu Staus und zähfließendem Verkehr kommen. Wo es besonders eng wird, erläutern hier die Verkehrsclubs ADAC und ACE.

Mit dem Ferienende in vielen Bundesländern schwellen zum Wochenende (23. bis 25. August) die Verkehrsströme auf den Fernstraßen wieder stark an. Da in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und bald auch Nordrhein-Westfalen die Schule wieder beginnt, erwartet der ADAC in München vor allem auf den Heimreiserouten Staus und zähfließenden Verkehr.

Der Ansturm auf die Urlaubsgebiete sei zwar größtenteils vorüber, völlig entlastet seien die betreffenden Autobahnen und Zufahrtsstraßen aber noch nicht. Längere Staus erwarten die Verkehrsclubs vor allem auf folgenden Strecken:

Betroffene Strecken

- A 1 Puttgarden - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln - A 2 Hannover - Dortmund - A 3 Nürnberg - Frankfurt - Köln - A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden - A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Kassel - A 6 Nürnberg - Heilbronn - Mannheim - A 7 Flensburg - Hamburg - A 7 Füssen - Würzburg - A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe - A 9 München - Nürnberg - A 14 Dresden – Leipzig - Magdeburg - A 19 Rostock - Wittstock - A 45 Dortmund – Wetzlar - Aschaffenburg - A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach - A 93 Kufstein - Inntaldreieck - A 95 München – Garmisch-Partenkrirchen, beide Richtungen - A 96 München - Lindau - A 99 Umfahrung München

Service

Kostenlose ADAC-Hotline zur Verkehrslage: 0800/510 11 12 (Mo.-Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr)

Eng wird es laut Auto Club Europa (ACE) auch auf den Autobahnen im südlichen Ausland. Betroffen seien vor allem die Transitstrecken in Österreich und in der Schweiz sowie die Zubringerrouten an die Adria. Zeitweise stark befahren seien auch die Hauptreiserouten in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Polen und Tschechien, informiert der ADAC. (dpa)

Kommentare
Spezial
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines...
Entspannt läuft es einfach besser
Anzeige
Reise
Piste oder Palmenstrand, Kurztrip oder Daueraufenthalt: Immer mehr Deutsche packen jetzt kurz vor Weihnachten oder direkt zu Beginn des neuen Jahres...
Fotos und Videos
Eine faszinierende Reise um die Welt
Bildgalerie
Fotostrecke
Superlative im Advent
Bildgalerie
Fotostrecke
Leserkalender-Einsendungen Oktober
Bildgalerie
Reisebilder
Texanischer Sand für Meisterwerke
Bildgalerie
Tourismus