Sri Lanka für Entdecker

Wunderschön: Ein menschenleerer Strand in Polhena an der Südost-Küste Sri Lankas.
Wunderschön: Ein menschenleerer Strand in Polhena an der Südost-Küste Sri Lankas.
Was wir bereits wissen
Einige Orte in Sri Lanka sind sehr beliebt bei Touristen. Dabei wimmelt es auf der Insel im Indischen Ozean nur so von Geheimtipps.

Den Ort Bentota, für viele Touristen Inbegriff des tropischen Paradieses, gibt es nicht. Die Ansammlung von Resorts an der Westküste Sri Lankas hat – abgesehen von den Angestellten – wohl noch nie einen Einheimischen gesehen. Ähnlich geht es den Elefanten im Yala-Nationalpark: Hier kommen auf einen Dickhäuter gleich 17 Touristen-Jeeps.

Dabei wimmelt es gerade in Sri Lanka, wo weite Teile des Landes während des Bürgerkriegs bis ins letzte Jahrzehnt hinein nicht zugänglich waren, nur so von Geheimtipps.

Der Norden gilt als völlig unentdeckt, nicht weniger einsam präsentiert sich der Südosten: Die palmengesäumten Traumstrände sind so leer, dass hier Meeresschildkröten ihre Eier legen. Die Fischer laden zu frischen Meeresfrüchten in ihre Häuser und wer sich abseits der Hauptstraßen bewegt, steht nicht selten mit klopfendem Herzen plötzlich einem Elefanten gegenüber. Gut nur, dass auch die Dickhäuter manchmal ohne ihre Herde unterwegs sind.

Ihre Mona