Schloss Moritzburg zeigt Ausstellung zum Märchenfilm "Drei Nüsse für Aschenbrödel"

Seit Generationen gehört der Märchenfilm "Drei Nüsse für Aschenbrödel" zum vorweihnachtlichen Fernsehvergnügen. Das verschneite Märchenschloss, das in dem deutsch-tschechischen Kinderfilm zu sehen ist, liegt in Sachsen.

Dresden.. Seit Generationen gehört der Märchenfilm "Drei Nüsse für Aschenbrödel" zum vorweihnachtlichen Fernsehvergnügen. Das verschneite Märchenschloss, das in dem deutsch-tschechischen Kinderfilm zu sehen ist, liegt in Sachsen. Vor 40 Jahren wurde Schloss Moritzburg vor den Toren Dresdens zur Filmkulisse. Die Winterausstellung im Schloss präsentiert nun vom 10. November 2012 bis zum 3. März 2013 die Geschichte des Kult-Märchenfilms.

Besucher erfahren mehr über die Dreharbeiten und können unter anderem Originalkostüme und Requisiten sehen. Regisseur Václav Vorlícek und Filmkomponist Karel Svoboda, der auch die Melodien der Serien "Biene Maja" und "Wickie" schrieb, stehen im Mittelpunkt. Begleitet wird die Ausstellung von einem umfangreichen Programm mit Mitmachaktionen, Weihnachtsmarkt und Märchenlesungen. Im Märchenkino im Schlossturm wird der Märchenfilm gezeigt.

Wer Wartezeiten vermeiden möchte, kann die Karten im Vorverkauf kaufen. Tickets sind an Vorverkaufstellen im Schloss Moritzburg und im Internet erhält. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 7,00 Euro, für Kinder 3,50 Euro. Familienkarten kosten 14,00 Euro.

Mehr Informationen erhält man unter schloss-moritzburg.de.

dapd