Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Reise

Schlösser und Käse

05.10.2012 | 06:41 Uhr
Foto: /dapd

In der französischen Region Franche-Comté können Urlauber Geschichte hautnah erleben und zugleich die kulinarischen Genüsse der Region kennenlernen. Zahlreiche Schlösser, Zitadellen und Forts laden zum Entdecken ein.

Besançon (dapd). In der französischen Region Franche-Comté können Urlauber Geschichte hautnah erleben und zugleich die kulinarischen Genüsse der Region kennenlernen. Zahlreiche Schlösser, Zitadellen und Forts laden zum Entdecken ein. Bei einer Besichtigung der Bauwerke bekommt man nicht nur historische Baukunst geboten, sondern erhält unter anderem auch Einblick in die Reifung des Comté-Käses sowie eine Kostprobe des aus dem Weinbaugebiet Jura stammenden Vin Jaune (Gelber Wein).

Für Feinschmecker ist das ehemals militärische Fort Saint Antoine die richtige Adresse. Im Herzen eines Waldes auf einer Höhe von 1.100 Metern liegt der Reifekeller für den berühmten Comté-Käse, der dort zehn bis zwanzig Monate lang lagert. Mehr als 10.000 Käselaibe liegen hier auf Hunderten Regalen aus Fichtenholz.

Historisch Interessierte besuchen die Zitadelle von Besançon, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und mehrere Museen, einen zoologischen Garten und ein Aquarium beherbergt. In der Zitadelle in Belfort entdecken Kinder die Gräben und Bastionstürme spielerisch bei einem Quiz-Rundgang durch die Jahrhunderte.

Übernachtungen und Pauschalreisen können beim Regionalen Fremdenverkehrsamt der Franche-Comté unter der kostenfreien Hotline 00800/20062010 oder im Internet unter franche-comte.org gebucht werden.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

 
Fotos und Videos
Paragliden im Salzburger Land
Bildgalerie
Fotostrecke
Zug entgleist an Alpen-Schlucht
Bildgalerie
Unglück
Abenteuerspielplatz Warth-Schröcken
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Im Bergdorf Werfenweng können Reisende das Fliegen lernen
Paragliden
Das Bergdorf Werfenweng im Salzburger Land erfreut sich bei Gleitschirmpiloten besonderer Beliebtheit. In vier Schulungstagen können Anfänger ihre ersten Flüge schaffen. Doch auch am Boden ist das Dorf eine Reise wert: herrliche Natur, ein einzigartiges Mobilitätskonzept und die Burg Hohenwerfen.
Wo Touristen am besten schlemmen und genießen können
Kulinarisches
Alles Käse in Galtür, wenn mehr als 100 Senner zur "Alm-Käse Olympiade" anreisen. Besucher dürfen schlemmen - genau wie in Rimini. Dort wird bei der "Gelato World Tour" die angeblich weltbeste Eissorte gekürt. In Tschechien dreht sich alles um Wein. Dort findet das größte Weinfest des Landes statt.
Bei Sonnencreme-Kauf außerhalb der EU auf Deklaration achten
UV-Schutz
Beim Kauf von Sonnencreme außerhalb der EU sollten Reisende auf den UVA-Schutz achten. Dieser ist einheitlich mit den Buchstaben UVA in einem Kreis deklariert. Innerhalb der EU ist der Kauf von guten Sonnenschutzmitteln einfacher: Cremes müssen ein Drittel des UVB-Schutzes auch für UVA aufweisen.
Nordrhein-Westfalen wird bei Touristen immer beliebter
Rekordzahlen
Die Beliebtheit Nordrhein-Westfalens bei Touristen wächst stetig. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Übernachtungszahlen auf ein Plus von fünf Prozent. Auch Gäste aus dem Ausland besuchten NRW häufiger. Insgesamt kamen 10,2 Millionen Gäste in die rund 5400 Hotels und Pensionen.
Wein, Wellen und saures Heilwasser - Balatonfüred am Plattensee
Plattensee
Balatonfüred ist einer der traditionsreichsten Kurorte Ungarns. Dabei schmeckt der lokale Wein wesentlich besser als das saure Heilwasser der Kossuth-Quelle. Und auch sonst gibt es zahlreiche Gründe, das schmucke Städtchen am Plattensee zu erkunden.