Reise-Infos

Reiseziel: Island liegt im Nordatlantik südlich des Polarkreises, knapp 300 Kilometer von Grönland entfernt und 1000 Kilometer westlich von Norwegen. Über die Hälfte der 320.000 Bewohner leben in der Hauptstadt Reykjavik. Mit drei Einwohnern pro Quadratkilometer ist die Vulkaninsel das dünn besiedeltste Land Europas.

Anreise: Mit dem Flugzeug von mehreren deutschen Flughäfen mit Air Berlin, Iceland Air, Lufthansa oder Wow Air in drei bis vier Stunden zum internationalen Flughafen Keflavik, von dort in rund 50 Minuten mit dem Bus weiter nach Reykjavik. Die Inlandsflüge starten ab Reykjavik. Von den Airports mit dem Leihwagen über die Insel.

Einreise: Deutsche Staatsangehörige brauchen lediglich ihren Personalausweis oder Reisepass.

Reisezeit: Von Juni bis August ist Hauptsaison. Die Temperaturen schwanken im Sommer zwischen 7 und 15 Grad Celsius. Regen und Wind sind häufig. Von Mitte Mai bis Mitte Juli ist es im Norden Islands rund um die Uhr hell. Warme und wetterfeste Bekleidung mit Anorak, Mütze und Handschuhen gehört ins Reisegepäck.

Währung: Ein Euro sind etwa 153 Isländische Kronen (Stand: Januar 2015). Kreditkarten und Geldautomaten sind weit verbreitet.

Informationen: Promote Iceland, Borghartún 35, IS-105 Reykjavik, (Tel. 003 54/511 40 00, E-Mail: info@promoteicreland.is, www.visiticeland.com).
Hurtigruten, Postfach 11 03 33, 20408 Hamburg (Tel.: 040/376 93 0, www.hurtigruten.de).