Niederlande wollen Laternen an Autobahnen abschalten

Licht aus? Neben Belgien wollen auch die Niederlande die Autobahnbeleuchtung ausknipsen.
Licht aus? Neben Belgien wollen auch die Niederlande die Autobahnbeleuchtung ausknipsen.
Foto: afp
Was wir bereits wissen
Belgien experimentiert bereits mit dem Abschalten der Autobahn-Beleuchtung, nun wollen auch die Niederlande die Laternen ausknipsen. Das Verkehrsministerium hofft, mehr als eine Milliarde Euro zu sparen. Der erste Versuch läuft seit 1. Oktober in der Provinz Flevoland.

Den Haag.. ,,Es gibt zwei Dinge, die man von der ISS-Raumstation auf der Erde klar erkennen kann“, behauptet der niederländische Astronaut André Kuipers – die chinesische Mauer und die nachts beleuchteten Autobahnen in den Niederlanden und Belgien. Bald werden die Astronauten diese Autobahnen nachts nicht mehr sehen können. Denn die Lichter gehen aus.

In Belgien wurde bereits mit der nächtlichen Stromabschaltung der Autobahnlaternen experimentiert. In Den Haag hat das Verkehrsministerium beschlossen, dass es Schluss sein müsse mit der Lichterflut auf den Straßen und dass man 1,64 Milliarden Euro in fünf Jahren einsparen könne, wenn man die Autobahn-Laternen nachts ausschaltet.

Ein Versuch läuft seit 1. Oktober in der Provinz Flevoland. Dort bleiben die Lichter von 21 bis 5 Uhr aus. Schon ab 1. Januar 2013 gehen die Lampen auch in den dicht bevölkerten Provinzen Nord- und Südholland, Limburg, Utrecht und Brabant aus. Nur Tunnel, große Verkehrsknotenpunkte und gefährliche Ein- und Ausfahrten bleiben beleuchtet.

Beifall und Kritik

Die geplante Verdunkelungsmaßnahme findet Beifall und Kritik. Beifall kommt von der Bürgerinitiative ,,Platform Lichthinder‘‘ (Plattform Lichtverschmutzung), die argumentiert: ,,Die nächtlichen Straßenbeleuchtungen stören das Gleichgewicht der Natur.‘‘ Kritik übt der niederländische Automobilclub: ,,Weniger Licht bedeutet mehr Unfälle.‘‘

Der Verkehrsexperte der TU Delft, Ben Immers, gibt zu bedenken: ,,Die Dunkelheit kann als bedrohlich empfunden werden, weil viele niederländische Autofahrer sie nicht gewöhnt sind.‘‘ Die Folge: Viele Fahrer könnten das Fernlicht einschalten und andere blenden. Es gibt wissenschaftliche Berechnungen, dass sich die Zahl der Verkehrstoten um 2,5 Prozent erhöhen könnte.

In Deutschland sind die Autobahnen nachts fast dunkel: Nur punktuell werden Stadtautobahnen oder 24-Stunden-Baustellen beleuchtet.