Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Reise

Neue Duisburg-Tour auf den Spuren Schimanskis

31.12.2012 | 09:04 Uhr
Foto: /dapd/Roberto Pfeil

TV-Kommissar Horst Schimanski steht für ungewöhnliche Ermittlungsmethoden und direkte Worte. Den Spuren des Kult-Ermittlers können Duisburg-Besucher nun auf einer neuen geführten Radtour folgen. Markante Punkte wie die Bude, an der Schimmi seine erste Currywurst aß und andere Drehschauplätze sind zu sehen.

Duisburg (dapd). TV-Kommissar Horst Schimanski steht für ungewöhnliche Ermittlungsmethoden und direkte Worte. Den Spuren des Kult-Ermittlers können Duisburg-Besucher nun auf einer neuen geführten Radtour folgen. Markante Punkte wie die Bude, an der Schimmi seine erste Currywurst aß und andere Drehschauplätze sind zu sehen.

Und was ist eigentlich aus der legendären Jacke des Ermittlers geworden? Auch diese Frage wird beantwortet, denn zum Programm gehört auch ein Besuch des Kultur- und Stadthistorischen Museums, in dem die Originaljacke heute hängt.

Die circa dreißig Kilometer lange Exkursion wird am 12. Mai 2013 zum ersten Mal angeboten und kostet 29 Euro pro Person inklusive Currywurst und Museumseintritt. Wer lieber zu Fuß den berühmten Spuren folgen möchte, kann an einem Rundgang durch Duisburg-Ruhrort teilnehmen, der stilecht in Schimanskis Lieblingskneipe endet.

Weitere Infos, Termine und Buchungsmöglichkeiten im Internet unter du-tours.de.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der

Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der "beispiellosen Verwahrlosung" unterschreiben?

 
Fotos und Videos
Paragliden im Salzburger Land
Bildgalerie
Fotostrecke
Zug entgleist an Alpen-Schlucht
Bildgalerie
Unglück
Abenteuerspielplatz Warth-Schröcken
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Faszination Weltraum - die eindrucksvollsten Planetarien
Städtereisen
Ob Hamburg, London oder New-York - wer einen Blick in weit entfernte Galaxien werfen möchte, sollte sich während der Städtereise einen Besuch im Planetarium nicht entgehen lassen. Dort können Touristen einen Blick ins All werfen und weit entfernte Himmelskörper entdecken.
Tourismusbranche will "Ballermann" neues Image verpassen
Party-Tourismus
Seit längerem versucht die Tourismusbranche dem "Ballermann" ein neues Image zu verpassen. Weg vom Saufgelage hin zu Fünf-Sterne-Hotels und neuen Grünanlagen. Frühere Pläne zum Umbau des Ballermanns, bei denen von Investitionen in Höhe von vier Milliarden Euro die Rede war, scheiterten jedoch.
Mit individuellem Aktivurlaub mehr in Spanien erleben
Andalusien
Es muss nicht immer eine Pauschalreise sein: Auch in Andalusien lässt sich ein individueller Aktivurlaub abwechslungsreich gestalten. So erlebt man nicht nur mehr, sondern kann seine Zeit zudem frei einteilen. Egal ob Strandwanderung oder Tag am Meer: Der Aktivurlaub lässt keine Wünsche offen.
Nationalpark auf Island wegen Vulkan-Aktivität gesperrt
Seismologie
Ein Nationalpark und Hochlandpisten in Island sind bis auf weiteres gesperrt. Grund seien verstärkte seismischen Aktivitäten rund um den Vulkan Bardarbunga. Bereits am Dienstag war das betroffene Gebiet geräumt worden. Neben den Anwohnern mussten auch etwa 200 Touristen den Nationalpark verlassen.
Rückreisewelle bringt erneut Staus am Wochenende
Verkehr
In Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein enden die Sommerferien. Das bedeutet lange Staus und dementsprechend längere Fahrzeiten für Autofahrer auf vielen Autobahnen. Auf welchen Strecken es zu Verzögerungen kommen kann, erfahren Sie hier.