Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Kreuzfahrten

Missisippi-Feeling auf dem Schaufelraddampfer American Queen

08.10.2012 | 08:45 Uhr
Die American Queen ist der größte Schaufelraddampfer, der je gebaut wurde und bietet Platz für bis zu 400 Passagiere.

Essen.   Entschleunigung heißt das Zauberwort auf der American Queen. Mit 127 Metern Länge und 27 Metern Breite ist sie der größte Schaufelraddampfer, der je gebaut wurde. Für bis zu 400 Passagiere bietet sie echtes Mississippi-Feeling.

Plötzlich ist die Kommandobrücke verschwunden. Auch die beiden Schornsteine mit ihren majestätischen Kronen sind einfach weg. Einige Passagiere stehen fasziniert auf dem Vorderdeck und beobachten in aller Ruhe das Spektakel. Wann immer sich die American Queen einer Brücke nähert, senken sich die schwarzen Schlote fast geräuschlos nach vorne ab und bleiben in zwei riesigen Metallgabeln liegen. Ist die Brücke passiert, richten Gegengewichte die Kamine wieder auf. Auch das Steuerhaus duckt sich vor niedrigen Brücken einfach weg. Dann steht Kapitän John Sutton auf einer kleinen Plattform. „Hier habe ich die gleichen Instrumente wie auf der Brücke“, erklärt er.

Von derlei technischen Raffinessen abgesehen, ist die American Queen ganz Grande Dame der Dampfschifffahrt. Wo immer sie anlegt, stehen die Bewohner der Orte in Trauben am Landesteg, um die Königin zu begrüßen: eine wahre Schönheit mit den weißen Balkonen und verzierten Säulen – und natürlich dem feuerroten Schaufelrad. Seit ein paar Monaten durchpflügt dieses Schaufelrad wieder die Fluten des Mississippi und seiner Nebenflüsse, nachdem es jahrelang keine derartigen Flussreisen gegeben hatte. Mit einer Länge von 127 Metern und 27 Metern Breite ist die American Queen der größte Schaufelraddampfer, der je gebaut wurde. Sie bietet Platz für 400 Passagiere, die allesamt nur eines wollen: echtes Mississippi-Feeling.

Kein Rambazamba und keine Dauerberieselung

Damit kann gedient werden: Salons und Kabinen glänzen durch dunkles Mobiliar und samtbezogene Sessel, Kronleuchter und goldgerahmte Spiegel, üppige Teppiche und Blümchentapeten. An Deck wiegen sich Passagiere in schneeweißen Schaukelstühlen. Auf Dauerberieselung und Rambazamba hat man auf der American Queen bewusst verzichtet. Entschleunigung heißt die Devise, und auf dem Programm stehen – neben Filmen und Bingo – vor allem Vorträge rund um die Südstaaten und den berühmten Fluss. Und im Bauch des Dampfers kann man der Schiffsingenieurin bei der Arbeit zusehen.

Jerry Hay, der „Riverlorian“, ist Experte in Sachen Fluss – und Geschichtenerzähler. Er erklärt jedes Knöpfchen und Lämpchen, Radar und Sicherheitssysteme, Antrieb und Steuerung: „Etwa zwei Drittel der Kraft holt das Schiff aus den Dampfmaschinen und dem Schaufelrad. Zum Manövrieren in Häfen und schwierigen Gefilden haben wir zwei Propellerschrauben.“

Fast unmerklich fließen die Tage dahin – zwischen romantischen Sonnenaufgängen an Deck und dem letzten Ton des Pianos in der Bar. Das Beste aber ist, einfach stundenlang auf dem Balkon der Kabine zu sitzen, aufs Wasser zu schauen und sich von „Ol’ Man River“ einlullen zu lassen. Weite Wälder ziehen sich bis ans Ufer, im Süden mäandert der Mississippi in tausenden Schleifen dem Meer entgegen.

  1. Seite 1: Missisippi-Feeling auf dem Schaufelraddampfer American Queen
    Seite 2: Verschiedene Routen für Südstaaten-Fans

1 | 2



Kommentare
Spezial
Aktive Erholung im Winterzauber Tirol
Special Winterzauber WAZ
Aktiv sein und sich zu erholen? In Tirol finden Sie die perfekte Kombination dafür: traumhafte Schneelandschaften, viel Wintersonne und sanfte Aktivitäten in der Natur.
Borkum: Einfach mal durchatmen!
Anzeige
Reise
Die Nordseeinsel Borkum überzeugt durch ein gesundes Nordseeklima und lädt zur 3. Thalasso-Gesundheitswoche
Autostadt Wolfsburg lädt zum alpenländischen Winterzauber
Anzeige
Autostadt Wolfsburg
Die Autostadt Wolfsburg von Volkswagen verwandelt sich in eine einzigartige Kulisse mit großem Wintermarkt, auf dem der Duft von Plätzchen und Glühwein die Besucher in vorweihnachtliche Stimmung versetzt.
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige
Holland-Freunde aufgepasst!

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Umfrage
Das Bundesverwaltungsgericht hat der Sonntagsarbeit engere Grenzen gesetzt. Wie finden Sie das?
 
Fotos und Videos
Texanischer Sand für Meisterwerke
Bildgalerie
Tourismus
Im Privatjet in 19 Tagen um die Welt
Bildgalerie
Fotostrecke
Kulturhauptstadt Pilsen
Bildgalerie
Fotostrecke
Faszination Völklinger Hütte
Bildgalerie
Fotostrecke