Kroatien will kriegszerstörtes Urlaubsresort neu aufbauen

Die Stadtmauer Dubrovniks hat schon unzählige Touristen angelockt. Im Süden der Stadt liegt das kriegszerstörte Urlaubsresort Kupari, das wiederaufgebaut werden soll.
Die Stadtmauer Dubrovniks hat schon unzählige Touristen angelockt. Im Süden der Stadt liegt das kriegszerstörte Urlaubsresort Kupari, das wiederaufgebaut werden soll.
Foto: Kroatische Zentrale für Tourismus/Sergio Gobbo
Was wir bereits wissen
Kroatien möchte das kriegszerstörte Urlaubsresort Kupari wieder aufbauen. Investoren werden gesucht. Wenigstens 100 Millionen Euro werden gebraucht.

Zagreb.. EU-Mitglied Kroatien hat eine internationale Ausschreibung zum Wiederaufbau des kriegszerstörten Urlaubsresorts Kupari südlich von Dubrovnik gestartet. Gesucht werden Investoren, die mehrere Vier- und Fünf-Sterne-Hotels mit insgesamt 1500 Betten bauen, heißt es in einer Mitteilung des Tourismusministeriums in Zagreb vom Samstag. Die Geldgeber müssten dafür wenigstens 100 Millionen Euro bereitstellen.

Bisher hätten sich sechs Interessenten gemeldet. Darunter ist auch der Reiseveranstalter TUI, berichteten Medien. Wer den Zuschlag erhält, soll das seit 20 Jahren brachliegende Gelände direkt am Meer für 99 Jahre nutzen können. Die Anlage Kupari war zu jugoslawischen Zeiten ein exklusives Erholungszentrum für das Militär.