Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Kreuzfahrten

Kreuzfahrtschiffe - die schwimmenden Gourmet-Restaurants

23.02.2013 | 08:45 Uhr
Kreuzfahrtschiffe - die schwimmenden Gourmet-Restaurants
Nach dem Schwimmen ins Restaurant: Auf Kreuzfahrtschiffen kein Problem.

Essen.  Schlemmen im Überfluss: 200 Tonnen Lebensmittel gehen mit an Bord bei Kreuzfahrtschiffen wie der AIDAluna. Auf einer 14-tägigen Kreuzfahrt erwarten die Passagiere viel von den Köchen. Vom organisatorischen Aufwand bekommen sie meist nichts mit. Ein Blick hinter die Kulissen.

Auf einmal ist man von weißen, kalten Schwaden umgeben. Eis vernebelt die Luft, die sich beißend auf die Haut legt. Und die liegt ziemlich frei. In der Karibik rechnet man noch nicht einmal mit 18 Grad, geschweige denn mit 18 Grad unter null. Entsprechend sommerlich ist die Kleidung. Die Sonne knallt wahrscheinlich in St. George’s auf Grenada, doch sie ist weit weg. Irgendwo ein paar Decks über den Proviantträumen der AIDAluna.

200 Tonnen Lebensmittel nimmt die Besatzung für die 14-tägige Kreuzfahrt mit an Bord, die teils in einer Art künstlicher Arktis frisch gehalten werden. Denn „frisch“ ist hier alles, betont Chefkoch Günther Kroack. Nix mit Fertiggerichten oder Pülverchen. Ab und an wird auf der Reise aufgefüllt, denn der Hunger ist groß: Eine Tonne Fleisch, 800 Kilo Fisch oder 600 Kilo Obst landen pro Tag auf den Tellern der Passagiere. Nach 14 Tagen ist dann erst einmal fasten angesagt – aber noch ist es ja nicht soweit.

Grenada – der Duft der Ursprünglichkeit

Der Speiseplan wird zentral in Rostock erstellt – von Günther Kroack. „Das hat allein praktische Gründe“, erklärt er. „Wenn jeder Koch eines Restaurants auf dem Schiff kochen dürfte, was er will, dann wäre die Logistik nicht mehr zu stemmen.“ Und der Speiseplan wird gerne mit landestypischer Küche garniert. „Aber die Gäste essen auch in der Karibik gerne ihr Schnitzel oder ihre Schwarzwälder Torte.“

Info

Veranstalter: AIDA bietet eine 14-tägige Karibik-Kreuzfahrt ab/bis Dominikanische Republik über Aruba, Curaçao, Bonaire, Isla Margarita, Grenada, Tobago, Barbados, Guadeloupe und Antigua ab 2235 Euro, Innenkabine inklusive Flüge.

Costa Kreuzfahrten
(040/5 70 12 13 14, www.costakreuzfahrten.de) bietet sieben Tage Karibik auf der Luminosa ab 849 Euro, eigene Anreise.

Besonderheiten: Infos zu Themenreisen: telefonisch, auf der AIDA-Homepage und in Reisebüros.

Kontakt: AIDA Cruises, 0381/20 27 07 22, www.aida.de

Apropos landestypische Küche: Es gilt nach dem Besuch im Eisfach einen Temperaturunterschied von knapp 50 Grad zu meistern – die Sonne scheint tatsächlich auf Grenada. Hier blüht eine ganze Insel, es riecht nach Grün. Nach allerlei Pflanzen – der Duft der Ursprünglichkeit. Es geht zu einer Muskatnuss-Fabrik: Die Karibik-Insel gehört – nach den Hurrikanen Ivan und Emily 2004 und 2005 – weltweit wieder zu den größten Exporteuren von Muskatnüssen. Die Frucht hat es sogar auf die Flagge Grenadas geschafft. Es wundert fast ein wenig, scheint die Produktionsstätte doch aus dem vor-vorherigen Jahrhundert. Die Verwendung der Muskatnuss ist vielfältig, gerade auf Grenada: Eis oder Cocktails, eine Prise in den Rumpunsch am Strand – es gibt nichts, was es nicht gibt, was man hier nicht mit diesem Gewürz veredeln könnte. Doch Vorsicht: In zu rauen Mengen wirkt es berauschend – tagelang.

Für einen Rausch hat man in den Großküchen freilich keine Zeit: Rund 120 verschiedene Gerichte stehen in den Buffet- und Spezialitätenrestaurants insgesamt täglich auf der Karte. Hinzu kommen wohl 200 Kuchen. Da fängt der Tag früh an und hört spät auf. „In den Küchen wird eigentlich immer gearbeitet“, stellt Kroack fest.

Dafür wird ab acht Uhr der Proviant rangeholt, es wird gewaschen, gebacken, geschnippelt. Nach einer kleinen Mittagspause wird es am Nachmittag ernst: Ein Team von sechs Köchen – drei Europäer und drei Asiaten, jede Geschmacksrichtung will schließlich professionell bedient werden – zaubern. Und natürlich der Chef. Damit der Gaumen auch immer was zu schmausen hat.

  1. Seite 1: Kreuzfahrtschiffe - die schwimmenden Gourmet-Restaurants
    Seite 2: Ungeschöntes Venezuela abseits der Touristenpfade

1 | 2



Kommentare
23.02.2013
13:38
Wer´s mag
von RainerN | #1

Mag ja sein, dass man als Gast kulinarisch verwöhnt wird. Aber ansonsten erinnern mich die Kreuzfahrtschiffe der neueren Zeit, eher an schwimmende Plattenbauten, in denen die Menschen auf engstem Raum zusammengepfercht werden. Aber wer´s mag.

1 Antwort
Kreuzfahrtschiffe - die schwimmenden Gourmet-Restaurants
von reisereise | #1-1

oder an fabrikschiffe

Spezial
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige
Holland-Freunde aufgepasst!

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Borkum: Einfach mal durchatmen!
Anzeige
Reise
Die Nordseeinsel Borkum überzeugt durch ein gesundes Nordseeklima und lädt zur 3. Thalasso-Gesundheitswoche
Erlebnisheimat Erzgebirge
Anzeige
Wanderurlaub
Sportlich & vital in (h)erzreicher Natur – Warum das Erzgebirge erholsam für Körper und Geist ist.
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Vulkanausbruch in Island
Bildgalerie
Natur
Beeindruckende Naturaufnahmen
Bildgalerie
Natur
Österreich von oben
Bildgalerie
Aus der Luft