Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Flugreisen

Klimafreundlicher Fliegen - die zehn effizientesten Airlines

26.07.2013 | 08:45 Uhr
Klimafreundlicher Fliegen - die zehn effizientesten Airlines
Klimafreundlich fliegen? In die höchste Effizienzklasse schaffte es keine der Airlines. Der Gewinner erreichte aber immerhin 81,1 von 100 möglichen Punkten.Foto: Getty

Essen.  Fliegen und Umweltschutz verträgt sich nicht. Doch durch neue Flugzeuge und eine hohe Auslastung kann die Umwelt immerhin weniger belastet werden als durch ältere Jets. Der Atmosfair Airline Index bewertet das Klimabewusstsein von Fluggesellschaften: Hier sind die Top 10.

Flugreisen sind schlecht fürs Klima. Ein neues Airline-Ranking zeigt jetzt aber, welche Fluggesellschaften die Umwelt am wenigsten belasten. Die Klimaschutzorganisation Atmosfair bewertet in dem Index, welche Menge Klimagas CO2 die Airlines im Schnitt pro Passagier und geflogenem Kilometer produzieren.

Zwar schaffte es keine Fluggesellschaft in die höchste Effizienzklasse, die britische Monarch Airlines erreichte aber immerhin 81,1 von 100 möglichen Punkten – dicht gefolgt von regionalen Fluggesellschaften aus Spanien und Brasilien sowie den deutschen Ferienfliegern TUIfly und Condor. Einige asiatische Linienflieger erreichen immerhin noch die Effizienzklasse C.

Neue Flugzeuge, hohe Auslastung

Die vergleichsweise umweltfreundlichen Airlines sind entsprechend hoch ausgelastet, so dass der CO2-Ausstoß pro Passagier sinkt. Zusätzlich nutzen sie eher neue Flugzeuge, die sparsamer fliegen als ältere Jets. Die Lufthansa hingegen, im Ranking der 150 größten Fluggesellschaften nur auf Platz 54, erreicht weniger Punkte durch ihre unterdurchschnittliche Bestuhlung der Flotte sowie die niedrige Auslastung und den Einsatz einiger ineffizienter Modelle auf der Kurzstrecke.

Zwar haben die Airlines seit 2011 insgesamt ihren CO2-Ausstoß pro Passagierkilometer gesenkt. Weil das weltweite Passagieraufkommen aber gewachsen ist, stiegen die Emissionen trotzdem deutlich an. Für die Umwelt ist die Mittelstrecke von 800 bis 3800 Kilometern Länge noch am besten: Start und Mindestflughöhe bedingen bei kurzen Strecken einen höheren CO2-Ausstoß pro Kilometer, bei Langstreckenflügen steigt der Verbrauch wegen des hohen Treibstoffgewichts.


Kommentare
27.07.2013
00:06
Klimafreundlicher Fliegen - die zehn effizientesten Airlines
von Dardai | #1

"Fliegen und Umweltschutz verträgt sich nicht". Auto fahren, Bahn und Bus fahren verträgt sich übrigens auch nicht. Meiner Meinung nach ein zweifelhafter Eingangssatz in einen ansonsten doch gut gemeinten Artikel.

Spezial
Genussradeln auf der sonnigen Südseite der Alpen
Anzeige

Wer genussvolle Begegnungen in einer traumhaft schönen Berge-Seen-Landschaft sucht, sich auf aktive Entspannung und grenzenloses Entdecken freut und seinen Urlaub ganz nach dem Motto „Lustvoll leben und gelassen genießen“ verbringen möchte, ist in Kärnten richtig.

Mit dem Hund auf die holländischen Nordseeinseln
Anzeige
Urlaub

Vierbeiner sind auf den holländischen Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog herzlich willkommen. Hundefreundliche Strände und Strandpavillons, viele Wander- und Waldwege und auf Haustiere ausgerichtete Unterkünfte machen den Urlaub mit dem Hund hier besonders angenehm.

Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Korfu aktiv entdecken
Anzeige
Reise
Wikinger-Reisen, der Aktivreiseveranstalter, zeigt Ihnen Korfus schönste Plätze!
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Soldatenfriedhöfe in Nordfrankreich
Bildgalerie
Fotostrecke
Wallfahrt nach El Rocío
Bildgalerie
Fotostrecke
Katowice im Wandel
Bildgalerie
Fotostrecke
Familie Bach in Thüringen
Bildgalerie
Fotostrecke