Im Elbsandsteingebirge auf den Spuren alter Meister wandern

Die Sächsische Schweiz lockt mit Wanderungen auf dem Malerweg Elbsandsteingebirge.
Die Sächsische Schweiz lockt mit Wanderungen auf dem Malerweg Elbsandsteingebirge.
Foto: Getty
Was wir bereits wissen
Einst diente der Malerweg im Elbsandsteingebierge vielen Künstlern als Inspirationsqulle für ihre Malerei. Nun werden auf der Wanderroute 13 der berühmtesten Gemälde präsentiert - dort, wo sie entstanden sind.

Pirna. Wandern auf dem Malerweg Elbsandsteingebirge wird jetzt zu einem wahren Kulturerlebnis: Zahlreiche Motive auf der Strecke dienten einst vielen Künstlern als Inspirationsquelle für ihre Landschaftsmalerei.

Nun werden auf der insgesamt 112 Kilometer langen Wanderroute 13 der berühmten Gemälde und Zeichnungen auf Schautafeln präsentiert - und zwar dort, wo sie entstanden sind. Die Gemälde sind mit Hintergrundinformationen in deutscher, tschechischer und englischer Sprache gespickt.

Das offizielle Handbuch zum Malerweg kann beim Informations- und Buchungsservice des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz angefordert werden: Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V., Bahnhofsstraße 21, 01796 Pirna, Tel.: 03501/470147, E-Mail: info@saechsische-schweiz.de, Internet: saechsische-schweiz.de und malerweg.de. (dapd)