Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Badegewässerreport

Gute Noten für die Badeseen in NRW - nur ein Ausreißer

23.05.2012 | 14:20 Uhr
Funktionen
Gute Noten für die Badeseen in NRW - nur ein Ausreißer
In NRW kann man in den meisten Seen bedenkenlos schwimmen - so auch im Möhnesee im Sauerland. Foto: Hans Blossey/ WAZ FotoPool

Brüssel.   In Sachen Sauberkeit stehen die Seen und Flüsse in NRW gut da. Das belegt der aktuelle EU-Badegewässerreport. Fast alle haben eine exzellente oder gute Wasserqualität. Nur ein See in NRW bekam eine schlechte Note.

Das Schwimmen in den Badegewässern in Nordrhein-Westfalen ist hygienisch unbedenklich. Von den mehr als 90 getesteten Flüssen und Seen haben fast alle eine exzellente oder gute Wasserqualität, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Badegewässerreport 2011 hervorgeht. Lediglich das Wasser im Elfrather See in Krefeld wurde als ausreichend bewertet.

Mehr als 95 Prozent der deutschen Binnen- und Küstenbadegewässer erfüllen die erforderlichen Mindeststandards. Von insgesamt 2.310 getesteten Badegewässern erreichten nur 15 die Mindestwerte nicht.

Großteil der deutschen Strände als „exzellent“ eingestuft

Bei den Binnengewässern erreichten demnach gut neun von zehn untersuchten Flüssen und Seen sogar eine „exzellente Bewertung“. Bei den Nord- und Ostseestränden wurden 75 Prozent als „exzellent“ eingestuft, das waren rund fünf Prozent weniger als im Vorjahr. Von insgesamt rund 2300 in Deutschland untersuchten Badegewässern erreichten nur 15 nicht die Mindestwerte. Sie liegen in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen. Am besten schnitt bei der Studie erneut Zypern ab, wo allen getesteten Badestellen „exzellente“ Qualität bescheinigt wurde.

Die Wasserproben wurden zum Beispiel auf Fäkalbakterien, Mineralölrückstände, Reinigungsmittel und giftige Säuren untersucht. Die Berücksichtigung mehrerer Jahre soll sicherstellen, dass nicht einmalige Ereignisse wie starke Regenfälle über die durchschnittliche Qualität eines Gewässers täuschen. (dapd/afp)

Der komplette Bericht kann auf der Homepage der Europäischen Umweltagentur abgerufen werden.

Kommentare
24.05.2012
10:14
Gute Noten für die Badeseen in NRW - nur ein Ausreißer
von Unverkennbar | #1

Das kommt davon weil Menschen die Tiere füttern, diese wiederum alles vollsche*ssen und damit Bakterienwerte in kritische Werte treiben. Tierefütterer soltlen dazu gezwungen werden ihre verrottenden Brotreste selbst zu essen. Brot ist kein Tierfutter, Tiere können für sich selbst sorgen.

Spezial
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines...
Entspannt läuft es einfach besser
Anzeige
Reise
Piste oder Palmenstrand, Kurztrip oder Daueraufenthalt: Immer mehr Deutsche packen jetzt kurz vor Weihnachten oder direkt zu Beginn des neuen Jahres...
Fotos und Videos
Eine faszinierende Reise um die Welt
Bildgalerie
Fotostrecke
Superlative im Advent
Bildgalerie
Fotostrecke
Leserkalender-Einsendungen Oktober
Bildgalerie
Reisebilder
Texanischer Sand für Meisterwerke
Bildgalerie
Tourismus