Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Reise

Großbritannien warnt Reisende vor Balkonen in Ferienanlagen

28.06.2013 | 08:03 Uhr
Großbritannien warnt Reisende vor Balkonen in Ferienanlagen
Großbritannien warnt Urlauber vor Klettereine am BalkonFoto: Thinkstock

London.  Nach einem Todesfall beim sogenannten "Balconing" hat Großbritannien Urlauber gewarnt. Das Außenministerium wies auf die Gefahren hin, die entstehen, wenn man etwa versucht, in einer Ferienanlage von einem Balkon zum anderen zu klettern. Das jüngste "Balconing"-Opfer war ein junger Deutscher.

Das britische Außenministerium hat eine besondere Gefahrenzone in Urlaubsorten ausgemacht: Balkone. Nach dem tödlichen Sturz eines britischen Jugendlichen von einem Balkon in einer Ferienanlage in Bulgarien verweist das Ministerium in seinen Hinweisen auf den beliebten Zeitvertreib "Balconing", bei dem Urlauber von Balkon zu Balkon klettern oder von einem Balkon aus in ein Swimming-Pool springen. Meist stehen die Wagemutigen unter Alkoholeinfluss.

Spanien
Jugendliche sterben beim Sprung vom Balkon in den Hotelpool

Auf der Urlaubsinsel stürzen sich immer wieder betrunkene Touristen in die Tiefe. Regelmäßig müssen die Sanitäter in den touristischen Partyzentren Spaniens ausrücken, weil junge betrunkene Touristen mit zerschmettertem Körper in den Hotelanlagen gefunden werden. Einige überleben schwer verletzt.

Ein 19-jähriger Deutscher starb vergangene Woche beim "Balconing" im spanischen Lloret de Mar. Im bulgarischen Urlaubsresort Sunny Beach stürzte ein junger Brite vor rund zwei Wochen auf diese Weise in den Tod. In Spanien wurden im Juni insgesamt drei Briten beim "Balconing" verletzt.

Das britische Außenministerium und der Verband der britischen Reisebüros erneuerten aus gegebenem Anlass ihre im vergangenen Jahr gestartete Aufklärungskampagne. Der britische Konsul in Sofia, Jon O'Shaugnessy, warnte: "Von einem Balkon auf einen anderen zu klettern, von einem Balkon zu springen oder auf einem Balkon exzessiv Alkohol zu trinken, bergen eine Unfallgefahr.

Zu oft kosten solche Vorfälle Menschenleben. Die Risiken können vermieden werden, wenn man nur etwas Zeit damit verbringt, über die Konsequenzen nachzudenken." (afp)


Kommentare
29.06.2013
23:12
Großbritannien warnt Reisende vor Balkonen in Ferienanlagen
von gatagorda | #5

Wer so blöd ist und glaubt, vom Balkon in den Swimmingpol springen zu m¨ssen und dann dabei umkommt, ist es doch selbst schuld. Mit solchen Hirnamputierten hab ich Null mitleid. Doofheit gehört bestraft.

28.06.2013
14:20
Großbritannien warnt Reisende vor Balkonen in Ferienanlagen
von Elfentraum | #4

Kleiner Vorschlag zur Rettung der Menschheit: Entfernt alle Sicherheitshinweise und Warnungen und überlasst den Rest der Evolution!

28.06.2013
13:02
Großbritannien warnt Reisende vor Balkonen in Ferienanlagen
von Wurzelputz | #3

Muss man eigentlich seine eigene Blödheit so vor sich her tragen, um unbedingt vor einer Unfallgefahr gewarnt zu werden?

Aber die Warnung des Außenministeriums ist nachvollziehbar, zumal die Mitarbeiter des Ministeriums die Arbeit nach so einem bodenlosen Leichsinn haben.
Ich denke, so selektiert die Natur.

28.06.2013
10:34
Großbritannien warnt Reisende vor Balkonen in Ferienanlagen
von xxyz | #2

Was soll das?
Wenn bei solchen Sachen nicht der normale Menschenverstand eingeschaltet wird, helfen auch keine Warnungen.

28.06.2013
08:53
Großbritannien warnt Reisende vor Balkonen in Ferienanlagen
von Futabakai | #1

Na, wer zu blöd ist, um das zu begreifen, benötigt auch keine Warnhinweise mehr!

Ganz nach dem Motto: "Ohne Warnhinweis ist mir die Gefahr nicht bewusst!" Klar, und der nächste der Abstürzt, verklagt dann den Betreiber auf Schadensersatz und Schmerzensgeld???

Wie damals in den USA und dem heißen Kaffee bei "Mc Doof"?!?!?

Die Verleihung des "Darwin Awards" wäre demnach jawohl in diesem Jahr gesichert!!!

Spezial
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Korfu aktiv entdecken
Anzeige
Reise
Wikinger-Reisen, der Aktivreiseveranstalter, zeigt Ihnen Korfus schönste Plätze!
Mit dem Hund auf die holländischen Nordseeinseln
Anzeige
Urlaub

Vierbeiner sind auf den holländischen Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog herzlich willkommen. Hundefreundliche Strände und Strandpavillons, viele Wander- und Waldwege und auf Haustiere ausgerichtete Unterkünfte machen den Urlaub mit dem Hund hier besonders angenehm.

Genussradeln auf der sonnigen Südseite der Alpen
Anzeige

Wer genussvolle Begegnungen in einer traumhaft schönen Berge-Seen-Landschaft sucht, sich auf aktive Entspannung und grenzenloses Entdecken freut und seinen Urlaub ganz nach dem Motto „Lustvoll leben und gelassen genießen“ verbringen möchte, ist in Kärnten richtig.

Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Soldatenfriedhöfe in Nordfrankreich
Bildgalerie
Fotostrecke
Wallfahrt nach El Rocío
Bildgalerie
Fotostrecke
Katowice im Wandel
Bildgalerie
Fotostrecke
Familie Bach in Thüringen
Bildgalerie
Fotostrecke