Erste Pass-Straßen in den Alpen wieder freigegeben

Foto: Getty
Was wir bereits wissen
Erste Pass-Straßen, die im Winter wegen Lawinengefahr oft gesperrt sind, sind nun wieder befahrbar. Bis Mitte Mai sollen auch die Übrigen folgen.

München.. Die ersten Pass-Straßen sind wieder befahrbar. So wurden das Penserjoch in Südtirol und der Col d'Allos in Frankreich wieder für den Verkehr freigegeben, berichtet der ADAC. Am 24. April soll der Oberalppass in der Schweiz folgen, am 1. Mai der Splügen in Graubünden und der Flüelapass. In Österreich sollen Anfang Mai die Großglockner Hochalpenstraße, die Maltatal Hochalmstraße, die Nockalmstraße und das Hahntennjoch öffnen - falls bis dahin die hohe Lawinengefahr nachlässt. Viele andere Alpenpässe, die im Winter gesperrt sind, öffnen voraussichtlich erst ab Mitte Mai. (dpa)