Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Reise

Entspannen im winterlichen Budapest

27.12.2012 | 07:34 Uhr
Foto: /dapd

Die pulsierende Hauptstadt Ungarns präsentiert sich im Winter ruhig und elegant. Urlauber profitieren jetzt von einer besonderen Einladung: Bis zum 7. April 2013 gilt die "Budapest Winter Invitation" (BWI), wie das Ungarische Tourismusamt mitteilt. Wer in dieser Zeit in eines der teilnehmenden Hotels reist, bekommt bei drei oder vier Übernachtungen eine Nacht gratis.

Budapest (dapd). Die pulsierende Hauptstadt Ungarns präsentiert sich im Winter ruhig und elegant. Urlauber profitieren jetzt von einer besonderen Einladung: Bis zum 7. April 2013 gilt die "Budapest Winter Invitation" (BWI), wie das Ungarische Tourismusamt mitteilt. Wer in dieser Zeit in eines der teilnehmenden Hotels reist, bekommt bei drei oder vier Übernachtungen eine Nacht gratis. Für Gäste, die zwei oder drei Nächte zahlen, ist die dritte oder vierte Nacht kostenlos. Eine BWI-Buchungsbestätigung bietet aber noch mehr: Bootsfahrten auf der Donau und Sightseeing-Touren sind vergünstigt.

Budapest mit seinen prachtvollen Boulevards und den vielen kleinen Läden eignet sich auch wunderbar für eigene Erkundungen. Traditionsreiche Kaffeehäuser sind ideal für kleine Pausen. Und in der dunklen Jahreszeit beeindrucken die angestrahlten Donaubrücken besonders. Der Fluss teilt Budapest in zwei Hälften: Pest und Buda. Der Budaer Burgberg mit dem historischen Burgviertel und dem majestätischen Schloss zählt zum UNESCO- Weltkulturerbe. Wer hier durch die schmalen Gassen schlendert, hat das Gefühl, eine Zeitreise zu machen.

An kalten Wintertagen heiße Quellen genießen

Budapest ist eine Bäderstadt. Über 120 heiße Quellen speisen die berühmten Badestätten. BWI-Gäste erhalten freien Eintritt in eines von vier historischen Bädern. Die Auswahl ist nicht leicht: Das Gellért Bad gilt mit seiner berühmten Jugendstil-Architektur als elegantestes Heilbad Ungarns, das Rudas-Bad ist sehr traditionsreich, das Lukács im neoklassizistischem Stil ist nicht so überlaufen und das große Széchenyi-Bad hat nicht nur die tiefsten und mit 75 °C heißesten Thermalquellen Budapests, sondern fasziniert auch mit einer Anlage, die einem Palast ähnelt. Ob Abendschwimmen, Wellness-Anwendungen oder Massagen - wer mag kann sich hier im historischen Ambiente verwöhnen lassen.

Weitere Informationen im Internet unter ungarn-tourismus.de und budapestwinter.com. Kostenlose telefonische Beratung aus Ungarn unter Tel.: 00800 / 36000000 (in Englisch).

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Türkische Bürger, die zu ihrem Ehepartner nach Deutschland ziehen wollen, müssen nach einem EuGH-Urteil keine Sprachtests absolvieren. Eine richtige Entscheidung?

Türkische Bürger, die zu ihrem Ehepartner nach Deutschland ziehen wollen, müssen nach einem EuGH-Urteil keine Sprachtests absolvieren. Eine richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit
Irland für Pferde-Liebhaber
Bildgalerie
Fotos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Monty Python feiert Comeback
Bildgalerie
Monty Python
Aus dem Ressort
Reisende öffnen für uns am Flughafen ihre Koffer
Reise
Wir haben Reisende am Düsseldorfer Flughafen gefragt, welches (Lieblings-)Teil unbedingt in den Koffer muss, damit die Reise auch kein Reinfall wird. Auf ihre Zahnbürste möchten die meisten nicht verzichten. Aber es gibt noch persönlichere Dinge, die im Urlaub nicht fehlen dürfen.
Tote bei Badeunfällen - Ostsee bleibt aktuell gefährlich
Badeunfälle
Die Serie von Badeunfällen in der Ostsee setzt sich fort. Nach dem Tod dreier Schwimmer innerhalb von 48 Stunden retteten Einsatzkräfte zwei junge Männer bei Scharbeutz aus den Fluten. Starker Wind und hohe Wellen machen das Baden an der Ostseeküste zurzeit sehr gefährlich.
Das Mittelmeer lässt sich fernab der Touristenorte genießen
Campingurlaub
Der Golf von Roses gilt in Spanien als Mekka der Kiter. Auch sonst hat die Costa Brava einiges zu bieten. Viel Natur und 115 Campingplätze zum Beispiel. Wer gerne Partyurlaub macht, kommt hier ebenso auf seine Kosten wie Urlauber, die es lieber ruhiger mögen.
Die Lufthansa sucht mit neuem Chef den richtigen Kurs
Kommentar
Diese Woche hat der neue Lufthansa-Chef Carsten Spohr seine Strategie für das Unternehmen vorgestellt. Vor allem der Ausbau einer Billig-Airline für Langstrecken steht im Vordergrund. Nun stellt sich die Frage, wie die Lufthansa den Spagat zwischen Qualitätsversprechen und Billigfliegern meistert.
Strafen bis 400 Euro - Ärger über Benimm-Regeln auf Mallorca
Mallorca-Benimmregeln
Mallorcas Behörden machen Ernst: Inzwischen kassieren sie Bußgelder bei Verstößen gegen die neuen Benimmregeln. Saufgelage oder Pinkeln in der Öffentlichkeit sollen mit Strafen zwischen 50 und 400 Euro unterbunden werden. Bei Touristen, Hoteliers und Straßenkünstlern wächst der Unmut.