Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Filmfestival

Eine Nacht mit Julia Roberts in San Sebastian

22.09.2012 | 08:45 Uhr
Eine Nacht mit Julia Roberts in San Sebastian
"La Concha" bedeutet "Die Muschel" und bietet den Badenden das Gefühl, sich in einer wohltemperierten Badewanne zu befinden.

San Sebastian.  San Sebastian komplettiert jetzt den Grand-Slam der europäischen Filmfestivals. Neben Cannes, Venedig und Berlin lockt auch die Stadt im Baskenland Filmstars wie Richard Gere oder John Travolta an. Doch auch sonst hat die 183.000-Einwohner-Stadt einiges zu bieten.

Hollywood im Baskenland : Richard Gere, John Travolta, Susan Sarandon, Ewan McGregor oder Regisseur Oliver Stone – zum 60. Geburtstag des Filmfestivals, das seit gestern im kleinen Seebad nahe der französischen Grenze läuft, kommen die großen Stars. Weil San Sebastians Festival sozusagen zum europäischen „Film-Grand Slam“ gehört – neben Cannes , Venedig und Berlin. Und weil diese Stadt vom ersten Moment an so unwiderstehlich ist wie ein George Clooney-Lächeln: Strahlend blaues Wasser, umsäumt vom sichelförmigen Sandstrand und weißen Belle Epoque-Wohnpalästen als Kulisse dahinter: Ja, dieser Blick vom Monte Igueldo ist der schönste auf San Sebastian und auf „La Concha“, der Name der Bucht: „die Muschel“.

Ihre Perle mittendrin heißt  Santa Clara, eine Insel, die seit Jahren immer wieder mysteriöse Schlagzeilen macht: Friesische Eroberer hätten sie besetzt und in „Baskooge“ umbenannt, heißt es – alles unter der Leitung des selbsternannten Bürgermeisters Hans Harms. Dieser bärtige Hüne, ein Bilderbuchfriese, schmunzelt, angesprochen auf seine Insel-Invasion. „Nur ein Gag“, sagt der 61-Jährige, ausgeheckt zusammen mit baskischen Freunden.

"La Concha" ist eine Badewanne

Ob nun Baskooge oder Santa Clara, der Felsen sorgt wie ein Bucht-Pfropfen mit dafür, dass Gischt und atlantische Wellenberge sich draußen vor San Sebastian austoben. Weswegen man in „La Concha“ gerade mit Kindern wie in der Badewanne planschen kann. „Trotz 1a-Innenstadtlage – hier am Strand ist kein Sandkorn in abgezäuntem Privatbesitz“, erklärt Harms. Was die Menschen in der 183.000-Einwohner-Stadt zu schätzen wissen.

Info
San Sebastian

Anreise: Mit Lufthansa ( 01805/80 58 05,
www.lufthansa.com) oder Air Berlin ( 030/34 34 34 34, www.airberlin.com) nach Bilbao.

Veranstalter: Touren mit Hans Harms (drhansharms@yahoo.es) kosten 145 für einen halben, 205 Euro für einen ganzen Tag (Gruppentarif, unabhängig von der Größe). Die Touren werden individuell ausgearbeitet (Kultur, Gastronomie, Sport).

Attraktionen: Alles Sehenswerte in San Sebastian ist fußläufig erreichbar.

Kontakt: Spanisches Fremdenverkehrsamt,
069/72 50 33,
www.spain.info

Hinein in die schachbrettartig angelegte Altstadt, die vergleichsweise neu ist: 1813, nach einem der vielen Großbrände, wurden die meisten Häuser erbaut. Gefühlt jedes zweite beherbergt heute eine Bar. Hier gibt’s San Sebastians Spezialität: Pinchos – Zahnstocher mit raffinierten Delikatess-Kreationen. Mit „Pata negra“, dem hauchdünnen baskische Schinken, der pikanten Paprikawurst Chorizo oder dem Idiazabal-Schafskäse – alles wird beim in San Sebastian sehr beliebten „Txikiteo“, einer Art „Spieß-Schnuten-Lauf“ der Fingerfood-Fans vernascht.

  1. Seite 1: Eine Nacht mit Julia Roberts in San Sebastian
    Seite 2: Die Arkaden als Fußballtor am Abend

1 | 2


Kommentare
Spezial
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige
Holland-Freunde aufgepasst!

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Umfrage
Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

 
Fotos und Videos
Märchenhaftes Tomorrowland
Bildgalerie
Elektro-Festival
Auf Wanderung durch die Alpen
Bildgalerie
Fotostrecke
Usedom
Bildgalerie
Ostsee
Paris feiert - Feuerwerk am Eiffelturm
Bildgalerie
Nationalfeiertag