Donnerstag streiken Fluglotsen in Frankreich

Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Reisende müssen am Donnerstag bei Flügen von und nach Frankreich mit Verspätungen und Ausfällen rechnen. Zwar haben die europäischen Fluglotsen einen für diesen Tag geplanten Streik abgesagt. Mitarbeiter der französischen Flugsicherung wollen ihre Arbeit am Donnerstag aber trotzdem niederlegen.

Paris/London.. Wegen eines Streiks französischer Fluglotsen drohen an diesem Donnerstag Verspätungen und Ausflälle im europäischen Flugverkehr. Wie die Generaldirektion für die zivile Luftfahrt (DGAC) in Paris mitteilte, war ursprünglich sogar ein europaweiter Streik geplant. Die größten Einschränkungen seien für Verbindungen mit dem Süden Frankreichs, Spanien, Portugal und Nordafrika zu erwarten.

Die Fluggesellschaften bieten am Donnerstag voraussichtlich ungefähr zehn Prozent weniger Flüge an. Passagiere sollten sich bei ihrer Airline erkundigen, ob ihr Flug betroffen ist.Der britische Billig-Anbieter Easyjet kündigte an, fast jeden dritten Frankreich-Flug an diesem Tag zu streichen. Voraussichtlich fielen mindestens 50 Verbindungen aus. Auch bei anderen Flügen könnte es zu Verspätungen kommen, da rund 70 Prozent der Easyjet-Strecken über französischen Luftraum gingen.

Zwei Gewerkschaften, die rund ein Viertel der französischen Fluglotsen repräsentieren, haben nach gescheiterten Gesprächen mit der Luftfahrtbehörde zu dem Streik aufgerufen. Dagegen hatte die europäische Fluglotsen-Gewerkschaft einen geplanten Großstreik am 10. Oktober abgesagt. (rtr/dpa)