Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Filmfestival

Die Arkaden als Fußballtor am Abend

Eine Nacht mit Julia Roberts in San Sebastian
"La Concha" bedeutet "Die Muschel" und bietet den Badenden das Gefühl, sich in einer wohltemperierten Badewanne zu befinden.

Auf dem Weg zur nächsten Bar wollen die Gäste von Harms natürlich wissen, wie er ausgerechnet im Baskenland strandete: Vor fast 30 Jahren war es, da gondelte der Student mit einem VW Bully aus Jever nach San Sebastian, machte seinen Doktor der Philosophie und blieb als Berater für soziale Projekte hängen – „in der schönsten Stadt der Welt“, wie er sagt. Wie zum Beweis nimmt er einen kurzen Umweg über die „Plaza Constitution“, ein wunderbares, von Arkaden-Häusern umgrenztes Rechteck, das früher die Stierkampfarena war. Heute ist die Plaza eine Mischung aus Open-Air-Museum, Cafe und Fußball-Talentschuppen: Überall kicken Jungs in der Feierabend-Dämmerung und nutzen die Arkaden als Tore.

Mit großem Hallo wird Hans Harms in der Bar „Zeruko“ begrüßt, von Marili und Joseán Calvo, den Gewinnern des Pinchos-Preises 2008. „La Hoguera“ (das Lagerfeuer) hieß ihre Kreation: Serviert wird ein umgedrehtes Cidre-Glas. Erst wenn man es lüftet, ist der Pinchos-Name klar: Darunter qualmt es, damit man den Kabeljau am Spieß räuchern kann – ganz nach eigenem Geschmack. Beinahe täglich überbieten sich die Wirte der Stadt mit der Erfindung neuer Pinchos-Varianten. Doch ob Blutwurst mit Pistazie oder Ei am Stiel – jeder muss den Klassiker und vermutlich ersten Pincho aus den späten 40er Jahren auf dem Tresen haben, erklärt Hans Harms: „Gilda“ heißt dieser Peperoni-Anchovis-Oliven-Spieß, benannt nach den Kurven einer Tänzerin aus dem gleichnamigen Film mit Rita Hayworth von 1946.

Eine Nacht mit Julia Roberts

Nach einem Abend voller kulinarischer Genüsse geht’s ins Hotel. „Mit welchem Filmstar möchten Sie die Nacht verbringen?“, fragt der Mann an der Rezeption. Julia Roberts auf Zimmer 507 und Glenn Close (707) wären noch zu haben, ebenso Woody Allen und Richard Gere. Nun ja, sie sind nicht persönlich da, aber immerhin mit einem großen Foto überm Bett. Denn das ehemalige Kino „Astoria7“ hat beim Umbau zum Hotel jedes Zimmer einem Filmstar oder Regisseur gewidmet. Voraussetzung: Er oder sie war mal Gast auf dem seit 1953 existierenden Filmfestival.

Das ganze Haus ist filmisch durchinszeniert, in der mit Sofas und Ohrensesseln gemütlich ausgestatteten Bibliothek stehen alte Projektoren, Filmdosen und Teile alter Kameras in den Regalen. Aus den Lautsprechern säuselt Filmmusik. Ach ja, und im Foyer sitzt Hitchcock, lebensgroß als Puppe mit Drehbuch in einem Kinosessel. Der Platz neben ihm ist natürlich nur ganz selten frei – fast jeder Hotelgast möchte dieses Erinnerungsfoto.

Stefan Brünjes

  1. Seite 1: Eine Nacht mit Julia Roberts in San Sebastian
    Seite 2: Die Arkaden als Fußballtor am Abend

1 | 2

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Tomorrowland 2014 - die besten Bilder
Bildgalerie
Elektro-Festival
Märchenhaftes Tomorrowland
Bildgalerie
Elektro-Festival
Auf Wanderung durch die Alpen
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Spiele sorgen im verregneten Familienurlaub für Abwechslung
Regenwetter
Verregnete Urlaubstage können vielen Familien im Urlaub einen Strich durch die Planungen machen. Mit einigen Tipps & Tricks lassen sich jedoch auch Regentage überwinden. Hindernis- und Geschicklichkeitsspiele sind dabei besonders gefragt. Und das sogar draußen.
Alpenhütten sollen unter Denkmalschutz gestellt werden
Bergrefugien
Wer in den Alpen einen langen Fußmarsch hinter sich hat, freut sich über den Aufenthalt in einer Schutzhütte. In Österreich steht die Berliner Hütte als erstes alpines Refugium unter Denkmalschutz. In Tirol soll es in Zukunft an die 30 denkmalgeschützte Bergrefugien geben.
Gesund an Bord - Medizinische Versorgung auf der Kreuzfahrt
Schiffsreise
Kreuzfahrten werden immer beliebter. Doch die steigende Anzahl an Passagieren auf begrenztem Raum birgt gesundheitliche Risiken. So können sich an Bord Infektionskrankheiten wie Grippe oder das Noro-Virus schnell verbeiten. Mediziner verraten, worauf Reisende achten sollten.
Von Portugal bis Südtürkei - Die schönsten Strände Europas
Europa
Badestrände in Europa mit einer großartigen Kulisse machen das Baden und Sonnen zum Erlebnis. Vor allem hat das Mittelmeer viele solcher Traumstände zu bieten. Von Portugal bis zum Süden der Türkei wollen wir Ihnen nun einige dieser Strände vorstellen.
Berufstätige verreisen besser nicht am ersten Ferientag
Stress
Um unnötig Stress zu vermeiden, sollten Berufstätige ihre Reise nicht am ersten Ferientag antreten. Grund ist der, dass man wahrscheinlich noch viel zu packen hat und vom letzten Arbeitstag gestresst ist. Der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte rät, einen Tag als Puffer einzuplanen.