Deutsche Urlauber buchen eher Europa statt USA

New York bleibt Reiseziel nummer eins bei den deutschen Urlaubern. Aber europäische Metropolen mogeln sich langsam aber sicher vor die amerikanischen.
New York bleibt Reiseziel nummer eins bei den deutschen Urlaubern. Aber europäische Metropolen mogeln sich langsam aber sicher vor die amerikanischen.
Foto: Andrea Warnecke
Was wir bereits wissen
Bei Deutschen Urlaubern stehen vor allem die europäischen Metropolen hoch im Kurs. Zwar liegt New York noch auf Platz 1, dennoch rutschen die USA ab.

Berlin.. Unter den beliebtesten Reisezielen sind die europäischen Metropolen in der Gunst deutscher Urlauber gestiegen. Das zeigen Daten des Buchungsportals Hotels.com für das Jahr 2014. Paris rückte demnach von Platz 4 auf 3 vor. Wien stieg von Rang 5 auf 4 auf, Prag von 8 auf 5. Und Amsterdam kletterte von Platz 10 auf 7. Aufgestiegen von Rang 13 auf 10 ist auch Istanbul. London belegt weiterhin Rang 2.

Unangefochten auf Platz 1 liegt für deutsche Reisende das Sehnsuchtsziel New York. Viele amerikanische Großstädte haben laut den Daten des Portals aber an Beliebtheit verloren: Las Vegas fiel von Platz 3 auf 6, San Francisco von 6 auf 8 und Los Angeles von 7 auf 12. Für seinen halbjährlich erhobenen "Hotel Price Index" wertet Hotels.com fortlaufend die weltweiten Buchungszahlen und Hotelpreise aus. (dpa)