Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Verkehr

Züge stecken wegen Unwetter über NRW fest

28.07.2012 | 13:34 Uhr
Züge stecken wegen Unwetter über NRW fest
Acht Züge steckten zeitweise fest, wie ein Bahnsprecher sagte.

Olsberg/Solingen.  Das Unwetter über Nordrhein-Westfalen hat den Zugverkehr teilweise ausgebremst. Betroffen war die Bahnstrecke zwischen Dortmund und Köln - also die Hauptachse durch das Ruhrgebiet ins Rheinland. Der Grund für die Störung lag in Solingen.

Ein starkes Unwetter hat am Freitagabend über Nordrhein-Westfalen gewütet und Polizei sowie Feuerwehr in Alarm versetzt. Mehrere Brände machten den Rettungskräften zu schaffen, wie Feuerwehr und Polizei mitteilten. Im sauerländischen Olsberg schlug ein Blitz in den Dachstuhl eines Einfamilienhauses ein und setzte diesen in Brand.

Der Hauseigentümer erlitt bei seinem Löschversuch einen Stromschlag, sein Bruder zog sich eine Rauchgasvergiftung zu. Beide mussten schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei Solingen krachte am Freitagabend ein Blitz in ein Stellwerk und sorgte für Probleme auf der Bahnstrecke zwischen Dortmund und Köln. Acht Züge steckten zeitweise fest, wie ein Bahnsprecher sagte. Weitere Züge mussten umgeleitet werden. In Ennepetal schlug ein Blitz in einen Wald ein. Mit rund 3.000 Litern Wasser wurde das verursachte Feuer gelöscht. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Ex-Katholikin darf auf jüdischem Friedhof beerdigt werden
Gerichtsurteil
Eine Ex-Katholikin darf neben ihrem Ehemann auf dem jüdischen Friedhof beerdigt werden. Dies haben jetzt Richter entschieden, nachdem sich die jüdische Kultus-Gemeinde mehr als drei Jahre energisch geweigert hatte. Ausschlaggebend für die Entscheidung war letztlich ein alter Vertrag.
Fünf Fakten über die Sprengung des Kohleturms in Dortmund
Abriss
75 Meter ist der Kohleturm der ehemaligen Kokerei Kaiserstuhl in Dortmund hoch, bald soll er nur noch ein Haufen Trümmer sein: Am Samstagmorgen (23. August) soll der alte Stahlwerksbau gesprengt werden. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den lauten Abriss.
A 40 in Duisburg war nach Unfall rund zwei Stunden gesperrt
Unfall
Nach einem Unfall musste die A40 in Duisburg am Freitagnachmittag für zwei Stunden gesperrt werden. In die Kollision an der Ausfahrt Häfen waren mehrere Autos und ein Lkw verwickelt, eine Verletzte wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen. Seit 17.30 Uhr ist die A 40 nach Venlo wieder frei.
Juwelier in Düsseldorfer Innenstadt gefesselt und ausgeraubt
Juwelierraub
Noch ist völlig unklar, was genau in einem Juweliergeschäft in Düsseldorf geschehen ist. Am Freitag hatte ein Passant einen gefesselten Mann in einem Schmuckgeschäft Am Wehrhahn gesehen und die Polizei alarmiert. Die Beamten stürmten das Geschäft und befreiten den Mann. Von den Tätern keine Spur.
Vier Schalke-Ultras zu Freiheitsstrafen verurteilt
Ultras
Mit einer gefährlichen Pyroshow hatte sich die Ultragruppe "Hugos" in der Schalker Arena aus dem Fanblock verabschiedet. Nun wurden vier der Ultras verurteilt vom Schöffengericht Gelsenkirchen verurteilt - wegen gefährlicher Körperverletzung zwischen sechs und 18 Monaten.
Umfrage
Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?