Wetter in NRW: Auf 34 Grad Hitze folgen am Freitag Gewitter

Sommer-Wetter in NRW: Wohl dem, der am Freitag ein kühles Plätzchen findet. Bis zum Nachmittag wird es heiß und sonnig - dann drohen Gewitter.
Sommer-Wetter in NRW: Wohl dem, der am Freitag ein kühles Plätzchen findet. Bis zum Nachmittag wird es heiß und sonnig - dann drohen Gewitter.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Tropische Warmluft bringt am Freitag 34 Grad Hitze nach NRW. Dem hochsommerlichen Wetter folgen ab nachmittags Gewitter und Platzregen.

Essen.. Der Hochsommer meldet sich in NRW zurück - erst wird's heiß, dann kann es krachen: Einen leichten Temperaturanstieg und längere sonnige Abschnitte erwartet der Bochumer Wetterdienst Meteogroup bereits am Donnerstag. "Es bleibt weitgehend trocken bei bis zu 26 Grad", sagt Meteorologe Christian Schubert.

Knigge Richtig heiß werde das Wetter in NRW dann aber am Freitag. "Es gibt einen Luftmassenwechsel. Tropische Warmluft bringt Temperaturen bis zu 34 Grad mit sich", so Schubert. Dazu rechnet er mit reichlich Sonnenschein und nur einigen Quellwolken bis zum Nachmittag.

Jetzt der Haken: "Ab dem Nachmittag steigt dann das Gewitterrisiko. Örtlich kann es zu Platzregen kommen." Starke Unwetter prognostiziert der Meteorologe aber nicht. Es müsse auch nicht jeden treffen. "In Ostwestfalen kann es auch bis Samstagmorgen noch trocken bleiben."

Samstag freundliches Wetter, Sonntag wolkig

Die Schauer und Gewitter würden sich in der Nacht zu Samstag allerdings in weiten Landesteilen ausbreiten. Es bleibe mild bei 14 bis 19 Grad.

"Am Samstag beruhigt sich das Wetter dann wieder", sagt Christian Schubert. Die Gewittergefahr sei erst einmal gebannt, Schauer seien aber weiterhin möglich. Schubert rechnet mit einem Gemisch aus Sonne und Wolken. Insgesamt werde es am Samstag freundlich bei etwa 27 Grad.

Das soll sich am Sonntag ändern: "Dann gibt es wieder dichtere Wolkenfelder und ein größeres Schauerrisiko. Die Temperaturen sinken auf etwa 20 Grad", sagt der Meteorologe voraus.