Der Garten deckt den Tisch

Unna..  „Hier grab‘ ich, hier atme ich auf.“ So sehen es nicht nur Ortrun Schulz-Hartmann oder Sigrid Oberländer, die hier grubbern, gießen und gärtnern, vorziehen und zupfen, säen und ernten. Die Sommergärten in Unna-Stockum, Mietgärten für kleines Geld, sind der Renner. Der Garten deckt den Tisch: Ganze Familienverbände versorgen sich hier im Unnaer Osten mit selbst gezogenem, gesundem Gemüse. Und da ist ihnen auch der Weg von Dortmund an den Hellweg nicht zu weit.

Vor zwölf Jahren ließ sich Bauer Wolfgang Behmenburg von der Idee überzeugen und stellte ein Stück Land zum Gärtnern zur Verfügung. Heute werden dort 27 Schollen beackert, zwei Drittel mittlerweile als kleine Dauergärten auch mit Stauden und Beerensträuchern. Der Rest wird saisonal bestellt. Preis je nach Gartengröße: 30 bis 50 Euro im Jahr plus 10 Euro Wassergeld.

Im Dezember/Januar rückt Behmenburg mit dem Pflug an, ab Mai übernehmen die Gärtner. Oft sind die Hobbygärtner nach Feierabend vor Ort – genießen ihr kleines grünes Glück, den freien Blick in die Landschaft und die Ruhe. Naturnahes Gärtnern ist in Stockum Ehrensache, ansonsten haben die Gemüsebauern und Blumenfreunde freie Hand. Bis auf eine Vorgabe: „Keine Gartenzwerge!“, sagt Bauer Behmenburg.