Weitere Festnahme bei Ermittlungen zu mutmaßlichen Erpressern

Im Zuge der Ermittlungen gegen mutmaßliche Schutzgeld-Erpresser in Duisburg hat ein Spezialeinsatzkommando einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Der 22-Jährige sei am Mittwoch in seiner Wohnung gefasst worden, wie die Polizei mitteilte. Bereits rund eine Woche zuvor hatten mehr als 100 Beamte fünf Wohnungen in der Ruhrgebietsstadt durchsucht und nach Beweisen gegen eine mutmaßliche Erpresser-Bande gesucht. Sie sollen von einem Cafébetreiber Schutzgeld verlangt haben. Während der weiteren Ermittlungen habe sich der Verdacht gegen den 22-Jährigen ergeben, hieß es.

Duisburg.. Bei einem zeitgleichen Einsatz - jedoch zu einem anderen Verfahren - durchsuchten Polizisten am Mittwoch die Wohnung eines 21-jährigen Duisburgers. Die Fahnder vermuteten dort verbotene Schusswaffen, fanden jedoch zunächst nichts.