Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Region

Wasserrohrbruch in Düsseldorfer City sorgt für überflutete Keller

25.09.2012 | 07:31 Uhr
Foto: /ddp/Christian Fischer

Sechs Geschäfte und ein großes Bekleidungshaus in der Düsseldorfer Innenstadt sind nach einem Wasserrohrbruch in der Nacht zum Dienstag stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Keller und Verkaufsflächen in den Untergeschossen liefen voll, nachdem an einer nahe gelegenen Großbaustelle eine 20 Zentimeter starke Trinkwasserleitung aus bisher ungeklärter Ursache geplatzt war.

Düsseldorf (dapd-nrw). Sechs Geschäfte und ein großes Bekleidungshaus in der Düsseldorfer Innenstadt sind nach einem Wasserrohrbruch in der Nacht zum Dienstag stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Keller und Verkaufsflächen in den Untergeschossen liefen voll, nachdem an einer nahe gelegenen Großbaustelle eine 20 Zentimeter starke Trinkwasserleitung aus bisher ungeklärter Ursache geplatzt war, teilte Michael Pützhofen von den Stadtwerken Düsseldorf auf dapd-Nachfrage mit.

Die Leitung verlaufe etwa einen Meter unterhalb der Straßendecke. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Stadtwerken und Feuerwehr sei eine Fontäne in Höhe von etwa 50 Zentimetern zu sehen gewesen. Das Wasser sei in die Keller der betroffenen Gebäude in der Fußgängerzone geflossen, sagte Pützhofen. Über die Höhe des Sachschadens konnte er vorerst keine Angaben machen. Der Straßenbahnverkehr sei nicht beeinflusst worden.

Die Straße habe nur in unmittelbarer Nähe des Unglücksortes für kurze Zeit wenige Zentimeter hoch unter Wasser gestanden. Die Polizei korrigierte eigene Angaben, nach denen das Wasser in der Fußgängerzone der Schadowstraße bis zu 30 Zentimeter hoch gestanden habe.

Die Feuerwehr rückte gegen 1.30 Uhr mit 30 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen aus, um die Keller leerzupumpen. Ein Sprecher sagte auf dapd-Nachfrage, dass der Einsatz voraussichtlich bis gegen 09.00 Uhr am Dienstagmorgen beendet werden könne. Die Polizei war zur Absicherung des Unglücksortes nach Angaben eines Sprechers bis gegen 04.00 Uhr mit zwölf Beamten im Einsatz. Schwere Gebäudeschäden werden derzeit nicht befürchtet, hieß es sowohl seitens der Feuerwehr als auch der Stadtwerke. Die Trinkwasserversorgung der Straße sei durch entsprechende Umleitungen gewährleistet, sagte Pützhofen weiter.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Nach Bombenalarm im Finanzamt Hagen anonymer Anrufer gesucht
Bombendrohung
Bombendrohung im Finanzamt Hagen: Ein Spürhund hatte bei der Durchsuchung angeschlagen. Um 16.43 Uhr gab die Polizei Entwarnung: keine Bombe gefunden.
Essenerin soll Sohn (3) als Menschenopfer auserkoren haben
Prozess
Eine 28-jährige Essenerin soll ihren Sohn als Menschenopfer auserkoren haben. Seit Dienstag muss sie sich vor dem Essener Schwurgericht verantworten.
Tödlicher Verkehrsunfall – Frau (45) fährt in Gegenverkehr
Unfall
Eine 45-jährige Frau aus Herne ist am Dienstag aus ungeklärter Ursache in Essen in den Gegenverkehr gefahren. Die Frau starb im Krankenhaus.
10.000 Menschen in Duisburg haben keine Krankenversicherung
Gesundheit
Rund 11.000 Zuwanderer aus Südosteuropa leben in Duisburg. Nur wenige sind krankenversichert. Ein neues Projekt soll helfen, das Problem zu lösen.
Hilfsteam nach schwerem Erdbeben in Nepal eingetroffen
Erdbeben
Nach dem schweren Erdbeben in Nepal sind jetzt 52 Experten der Duisburger Hilfsorganisation „I.S.A.R. Germany“ in der Katastrophenregion angekommen.
Fotos und Videos
Bombendrohung im Finanzamt Hagen
Bildgalerie
Evakuierung
Duisburgs Westen von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Wesel von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
7132114
Wasserrohrbruch in Düsseldorfer City sorgt für überflutete Keller
Wasserrohrbruch in Düsseldorfer City sorgt für überflutete Keller
$description$
http://www.derwesten.de/region/wasserrohrbruch-in-duesseldorfer-city-sorgt-fuer-ueberflutete-keller-id7132114.html
2012-09-25 07:31
Notfälle,Wasserrohrbruch,Düsseldorf,ZUS,
Region