Warnung vor glatten Straßen und starkem Wind in NRW

Auf den Straßen kann es glatt werden. Archiv-Foto: Udo Kreikenbohm
Auf den Straßen kann es glatt werden. Archiv-Foto: Udo Kreikenbohm
Was wir bereits wissen
Vor glatten Straßen nach gefrierender Nässe warnt der Deutsche Wetterdienst in Teilen von Nordrhein-Westfalen. Es weht ein starker Wind.

Essen.. Die Straßen in der Region können am Freitag glatt sein. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Glatteis nach überfrierendem Regen. Insbesondere das Sauerland und die Eifel seien betroffen. "Ein Tiefausläufer überquert Nordrhein-Westfalen bis zum Mittag von Nord nach Süd. Rückseitig fließt mit westlichen Winden milde Meeresluft ein", erklärt der DWD.

Für Siegen hat der DWD die Warnstufe "Rot" ausgegeben: "Es treten starke Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr auf. Vermeiden Sie Autofahrten und bleiben Sie im Haus."

Außerdem kann es am Freitag windig sein. Der DWD warnt vor starken Böen um 55 km/h, im Bergland, im Norden sowie dem Aachener Raum sogar um 70 km/h, auf exponierten Berggipfeln um 80 km/h. (we)