Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Masern

Waldorf-Schule in Erftstadt nach Masernausbruch wieder geöffnet

10.07.2013 | 14:34 Uhr
Waldorf-Schule in Erftstadt nach Masernausbruch wieder geöffnet
Die Waldorf-Schule in Erftstadt ist wieder offen - es dürfen aber nur Schüler am Unterricht teilnehmen, die ausreichend geimpft sind.Foto: dpa

Erftstadt.  Die Waldorf-Schule in Erftstadt kehrt langsam wieder zur Normalität zurück: Nach dem Ausbruch von Masern hat es Mittwoch an der Schule wieder Unterricht gegeben. Es dürfen aber nur Schüler zurückkommen, die einen ausreichenden Impfschutz vorweisen können. Mittlerweile soll es 39 Erkrankte und Verdachtsfälle geben.

Die Waldorf-Schule in Erftstadt bei Köln, die wegen eines Masernausbruchs seit vergangenem Donnerstag geschlossen war , hat am Mittwoch wieder geöffnet. Wie die Schule mitteilte, dürfen aber nur die Kinder den Unterricht besuchen, die einen ausreichenden Impfschutz vorweisen können. Nach Angaben des Gesundheitsamtes im Rhein-Erft-Kreis gibt es inzwischen 39 Erkrankte und Verdachtsfälle.

Franz-Josef Schuba, der Leiter des Gesundheitsamtes im Rhein-Erft-Kreis, bat ausdrücklich darum, "bei Symptomen den Arzt aufzusuchen und nicht mit einer entstehenden Infektion in den Urlaub zu fahren." Auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) riet zur Überprüfung des Masern-Impfschutzes. Besonders nach 1970 Geborene sollten ihren Impfstatus überprüfen. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Kleinkind tot - Freund der Mutter unter Mordverdacht
Mordkommission
Nachdem eine Mutter ihr zweijähriges Kind leblos in ihrer Wohnung in Bochum gefunden hat, richten sich die Ermittlungen der Polizei nun gegen den Lebensgefährten der Frau. Der 39-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Mordes. Die Anwohner sind geschockt.
Seniorin in Laden beklaut - Filialleiterin lehnt Polizei ab
Beschwerde
Eine 91-jährige Gladbeckerin wurde in einem Supermarkt Opfer von Trickdieben. Am Ende wurden ihr 1800 Euro vom Konto gestohlen. Das hätte sich vielleicht verhindern lassen - doch die Filialleiterin des Supermarktes weigerte sich, die Polizei zu rufen.
Feiernde Stadtverwaltung verursacht Großalarm der Feuerwehr
Brandgeruch
Großalarm kurz vor Ladenschluss - mit großem Tatütata ist am Donnerstagabend die Mescheder Feuerwehr in der Fußgängerzone vorgefahren. „Unklarer Brandgeruch im Ladenlokal“ lautete die Meldung. Verursacher war die in einem benachbarten Cafè zur fröhlichen Weihnachtsfeier versammelte Stadtverwaltung.
Paar löst wüste Schlägerei in Gelsenkirchener Eckkneipe aus
Randale
Die Polizei Gelsenkirchen schlichtete Donnerstagnacht eine wüste Schlägerei in einer Altstadt-Gaststätte. Ausgelöst wurde der Streit durch einen betrunkenen 33-Jährigen und seine 22 Jahre alte Begleiterin. Auf dem Neumarkt wurde wenig später ein 25-Jähriger festgenommen. Er hatte Beamte beleidigt.
Brutaler Raub in Schnellrestaurant - Polizei sucht Zeugen
Raubüberfall
Die Polizei in Düsseldorf sucht dringend Zeugen, um einen brutalen Überfall auf eine 50-jährige Angestellte eines Fastfood-Restaurants in der Altstadt aufzuklären. Bisher wissen die Ermittler nur, dass die Frau übel zugerichtet wurde. Nicht aber, wer ihr die schweren Verletzungen zugefügt hat.
Umfrage
Der deutsche Beitrag zum Spenden-Song