Viele Hinweise nach Explosion im Wald am Niederrhein

Unbekannte haben in einem Wald am Niederrhein einen mächtigen Sprengsatz explodieren lassen. Die Detonation habe im Waldboden bei Nettetal einen Krater von drei Metern Durchmesser und 1,5 Meter Tiefe verursacht, berichtete die Polizei am Montag in Viersen. "Das ist ein Riesenloch, ein extremer Bums und eine große Menge Sprengstoff", sagte ein Polizeisprecher.

Nettetal.. Nach der mysteriösen Explosion eines Sprengsatzes in einem Wald bei Nettetal sind bei der Polizei zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. "Die werden wir nun auswerten", sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag in Viersen. Die Detonation hatte im Waldboden einen Krater von drei Metern Durchmesser und 1,5 Meter Tiefe verursacht. "Das war schon ordentlich", hieß es. Um welche Art von Sprengstoff es sich gehandelt habe, sei noch unklar. Die Analysen dauerten an. Die Polizei sucht Zeugen, die am Freitagabend verdächtige Personen oder Autos beobachtet haben.