Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Warnstreik

Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos

05.03.2012 | 17:12 Uhr
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
Mit den Arbeitsniederlegungen will Verdi der Forderung nach 6,5 Prozent mehr Gehalt Nachdruck verleihen.Foto: dapd

Essen.   Auf zum Teil ganztägige Warnstreiks müssen sich die Bürger in NRW am Mittwoch einstellen. So soll der öffentliche Personennahverkehr in vielen Städten ganztägig zum Erliegen kommen. Auch Krankenhäuser, städtische Kitas, Müllabfuhr, Sparkassen und Altenheime sind betroffen.

Die Bürger müssen sich auf Wartezeiten im Nahverkehr, bei Behördengängen und der Müllabfuhr einstellen. In Nordrhein-Westfalen wird es am Mittwoch nach Angaben von Verdi NRW in allen Bereichen des öffentlichen Dienstes zu teilweise ganztägigen Warnstreiks kommen. Der öffentliche Personennahverkehr wird demnach flächendeckend in vielen Städten und Gemeinden ganztägig zum Erliegen kommen.

Auch in städtischen Kitas, bei der Müllabfuhr, in Sparkassen, kommunalen Krankenhäusern und Altenheimen sowie Theatern, Jobcentern und vielen anderen öffentlichen Einrichtungen hat Verdi mehrere zehntausend Mitglieder zu mehrstündigen und ganztägigen Streiks aufgerufen. Krankenhäusern und Senioreneinrichtungen wurden Notdienstvereinbarungen angeboten, um die Notversorgung in den Einrichtungen sicher zu stellen. In vielen Städten finden Demonstrationen der Beschäftigten statt.

Verdi: "Das ist nicht die Zeit für Gejammer über leere Kassen"

„Mit der heftigen Warnung wollen wir den Arbeitgebern zeigen, dass wir sehr schnell zu einem Ergebnis kommen  wollen. Dies ist nicht die Zeit für Rituale und Gejammer über leere Kassen“, sagte der stellvertretende Verdi-Landesleiter Ulrich Dettmann. Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst ließen sich nicht „für jahrelange missglückte Steuerpolitik und Milliardengeschenke an Banken verantwortlich machen. “Es ginge diesmal um eine Lohnrunde mit klaren Forderungen. Wer die fehlende Wertschätzung von Krankenschwestern, Erzieherinnen, Feuerwehrleuten, Müllwerkern und anderen Dienstleistern beklage, müsse die Anerkennung auch durch eine gerechte Erhöhung der Gehälter deutlich machen, sagte Dettmann an die Adresse der Arbeitgeber. Die heftigen Warnstreiks hätten die Botschaft, dass „die Frauen und Männer im öffentlichen Dienst es leid sind, immer hintenan zu stehen, wenn es um angemessene Bezahlung geht“. Trotz Aufforderung hatten die Arbeitgeber bei der ersten Tarifverhandlung am letzten Donnerstag kein Angebot vorgelegt.

Rhein-Main-Gebiet am Montag betroffen

Die Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst solle im Lauf der Woche das ganze Land erfassen, kündigte die Gewerkschaft Verdi an. Als erste bekamen das am Montag Eltern und Pendler im Rhein-Main-Gebiet zu spüren.

In Frankfurt, wo sich sonst Bankangestellte und Stewardessen am Bahnsteig drängen, blieben die Haltestellen der städtischen U-Bahnen und Straßenbahnen am Morgen verwaist. Die Pendler nahmen die Störung auf dem Weg zur Arbeit gelassen. Sie liefen zur Arbeit oder setzten sich zum ersten Mal dieses Jahr aufs Fahrrad.

  1. Seite 1: Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
    Seite 2: Verdi will Warnstreiks ausweiten

1 | 2


Kommentare
21.03.2012
19:41
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von honglink | #50

als ausländischer Student bezweifele ich häufig, wie können die Leute den Mut haben, die während ihrer Schülerzeit nicht fleißig gelernt haben, immer noch so viel Geld zu verlangen. Deutschland schafft sich ab, nicht nur wegen Immigranten! Dies führt auch auf das zu verwöhnende System, wodurch man überhaupt zu studieren braucht.

07.03.2012
15:49
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von LilaLatzhose | #49

besonders verlogen, dass sich die gutbezahlten Busfahrer des öffentlichen Dienstes in gecharterten Bussen von den unterbezahlten Kollegen privater Busunternehmer zu ihren Kundgebungen haben fahren lassen

07.03.2012
14:55
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von Rakllo | #48

finde ist nicht gut das die Streiken,alles auf unseren Rücken,

zitat;
Ein Streik, der keinen wirtschaftlichen Druck ausübt, ist kein Streik, sondern kollektives Betteln.

1 Antwort
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von Catman55 | #48-1

Ein wenig Kollateralschaden werden sie schon verkraften können. Ist ja schließlich für einen guten Zweck. Aber das Hemd ist ja immer näher als die Hose...

07.03.2012
07:43
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von carnie | #47

Woher stammen ihre Infos über die Komplexität der Ausbildungen und das Gehalt? Davon mal abgesehen spielen beim Gehalt viele Faktoren eine Rolle und eine davon ist unteranderem die Verantwortung. Angesicht der meisten Kommentare hier scheint ohne Busfahrer ja garnichts zu gehen.

Auch wenn ich weiss das es recht sinnlos ist darauf hinzuweisen aber Gewerkschaften streiken nicht weil sie das gerade cool finden. Jeder Streik kostet eine Gewerkschaft eine Menge Kohle und ist daher das letzte Mittel. Es ist einfach eine Frechheit nicht einmal ein Gegenangebot abzugeben und dann zu behaupten "Wir wollten ja verhandeln".

Sicherlich leiden alle unter dem Streik. Aber anders geht es nunmal nicht oder hat jemand der Kritiker eine bessere Idee um notwendige Forderungen durchzusetzen ? Die Schuldigen sind nicht Verdi sonderen die Arbeitgeber.

1 Antwort
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von Rakllo | #47-1

Die Schuldigen sind nicht Verdi sonderen die Arbeitgeber.,das glaube ich nicht

war schon immer so,das die Gewergschaften was anfangen,

das war bei uns bei Krupp das gleiche,

06.03.2012
22:52
1600,- € netto!
von Bockwurschtl | #46

soviel bekommt ein geringqualifizierter Busfahrer. Da kann so mancher nur von träumen. Selbst eine Verkäuferin hat eine anspruchsvollere Ausbildung als ein Busfahrer. Nur arbeitet die zu ihrem eigenen Unglück nicht im öffentlichen Dienst.

Also: immer schön den Ball flach halten, ihr Staatsalimentesauger.

1 Antwort
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von Rakllo | #46-1

suchen noch genug Verkäufer,gehe doch hin,dann musste aber mehr Laufen,und einräumen

06.03.2012
19:22
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von dutsche | #45

Morgen könnt ihr mal sehen, wie wichtig der ÖPNV ist. Nämlich, wenn sich nichts bewegt.

2 Antworten
...
von Bockwurschtl | #45-1

kein Grund, geringqualifizierte Busfahrer überzubezahlen. Die "Ausbildung" dauert 2 Monate oder so. Den Job können viele machen. Und bei privaten Beförderungsgesellschaften machen das auch ganz schnell andere, wenn der Fahrer sich nicht benimmt. Nur im öffentlichen Dienst ist man sich so kündigungsicher, daß man jedes Jahr unverschämte Forderungen stellt.

Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von dolly1919 | #45-2

Aber das ist doch normal, dass sich nichts bewegt. Die Busse und Bahnen fahren doch sowieso rein zufällig

06.03.2012
07:05
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von notarius | #44

Passt schon. Die Forderung ist doch angemessen. Macht am Ende 4-5% aus.
Dann wird der Fahrpreis im nächsten Jahr um 8 – 9% angehoben, die Gebührenordnung der Städte wird auch nach oben geändert, weil ja die Lohnkosten gestiegen sind. Wenn das nicht reicht, werden neue Politessen eingestellt, oder neue Gebühren erfunden.
Hat sich dann für die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst gelohnt.
Alle anderen, die jetzt von Verdi gehindert werden, zur Arbeit zu kommen zahlen dann drauf.
Streik ist ein legales Mittel, aber bitte nicht auf den Rücken derjenigen die auf ihre Arbeit und den ÖPVN angewiesen sind.
Liebes Personal des ÖPVN. Bekommt eure Familie eigentlich freifahren, oder dürft ihr demnächst auch mehr für den Fahrschein bezahlen.

2 Antworten
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von Rakllo | #44-1

wie sieht das eigendlich im Jahr2045 aus?unser Kinder werden warscheinlich 20 000€ verdienen,lach mich

die Gewerkschaften mache doch alle verrückt,die werden umsonst in Bus und Bahn fahren.

Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von dutsche | #44-2

Man würde sich wundern, wenn Sie hier ehrlich ihren Beruf und Einkommen nennen würden. Warum neiden Sie jemanden die evtl. Freifahrten? Haben Sie nichts anderes im Hirn?

06.03.2012
05:59
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von Meinemal | #43

Klar, die armen Krankenschwester und Feuerwehrleute haben die 6,5 % mehr durchaus verdient. Nur müssen die anderen 98 % der Sesselfurzer und Dienst-nach-Vorschrift-Anhänger des öffentlichen Dienstes ebenfalls in diesen Genuss kommen? Wo ist die entsprechende Leistungssteigerung bzw. Wertschöpfung der vom Steuerzahler abhängigen Transfergeldempfänger? Oder geht nur darum, Bzirske und seiner Gewerkschaftsentourage weiter die Taschen zu füllen, da die Tantiemen aus den Aufsichtsratspöstchen nicht mehr ausreichen?

1 Antwort
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von karlwenzel | #43-1

Toll, wenn das alles Sesselpfurzer sind, die nichts machen, dann machen sie durch Streiken ja auch nichts falsch - ihr Streik hat dann keine Auswirkung. Nachdenken!

06.03.2012
04:15
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von kevindani | #42

warum droht das chaos?
endlich kann man als Autofahrer mal entspannt fahren, keine Bahn kein Bus die in einer Tempo 50 Zone mit 30 vor ein her tuckern und wo die fahrer nicht wissen das man beim anfahren und abfahren von einer Haltestelle auch mal den blinker benutzen kann.

1 Antwort
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von dutsche | #42-1

Sie scheinen nicht zu wissen, dass in unserem Land eine Rechtschreibung gilt!

05.03.2012
23:49
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von schriftsetzer | #41

#36

Mein Rat: austreten! Ich habe jahrelang bei einer verdi-Vorgängergewerkschaft dicke Beiträge geblecht, und als meine damalige Firma pleiteging und es sogar eine Massenentlassung (!) gab, hat sich niemand, in Worten: niemand von dem Verein sehen lassen. Es hieß nur lapidar: "da können wir auch nix machen!" Seitdem bin ich mit den Gewerkschaften durch. Das einzige, was ich von denen noch habe, ist, dass sie mich am Mittwoch mal wieder daran hindern, zur Arbeit zu kommen, um meine paar Kröten einzufahren. Ich schiebe seit 10 Jahren eine Nullrunde, und die unfreundlichen, nicht im Ansatz serviceorientierten Figuren des ÖPNV bekommen mal wieder den Hals nicht voll - ich könnte k******...

1 Antwort
Verdi-Streik am Mittwoch - In diesen NRW-Städten droht Chaos
von industriee | #41-1

Und Zigtausende von Zeitarbeitnehmern gucken in die Röhre und können ihre Vorholstunden einsetzen. Plus die unsäglich dummen Sprüche der Damen und Herren Disponenten in den Sklavenfimen. Das sind dann reale Prozente weniger Einkommen dank VERDI. Gerade bei den Öffentlichen werden Subs ausgebeutet damit es den tariflich Beschäftigten gut geht.

Aus dem Ressort
Neue Weiche in  Duisburg-Großenbaum - RE2 und RE3 fallen aus
Bahnverkehr
Am Osterwochenende baut die Bahn am Haltepunkt Duisburg-Großenbaum eine neue Weiche ein. Von Samstagfrüh bis Sonntagmittag fallen deshalb die Regionalexpresslinien RE2 und RE3 zwischen Duisburg und Düsseldorf aus. Reisende sollen auf die Linie RE6 ausweichen. Auch die S1 wird umgeleitet.
Tuning-Szene drehte zum "Car-Freitag" in Wattenscheid auf
Car-Freitag
Ob's an der A40-Sperrung lag: Der diesjährige "Car-Freitag" in Bochum-Wattenscheid war auffallend ruhiger als üblich. Für die Polizei war es dennoch ein Groß-Kampftag. Zahlreiche der aufgenotzten Autos wurden aus dem Verkehr gezogen.
Mutige Mülheimerin macht Trickdieben Beine
Zivilcourage
Zwei couragierte Frauen haben Attacken auf ahnungslose Senioren vereitelt. Eine von ihnenist die 27-jährige Derya D. Die junge Mutter verfolgte zwei Trickdiebinnen, bis die Polizei sie festnehmen konnte. Die Senioren wissen vermutlich noch gar nicht, dass sie beinah Opfer geworden wären.
Betrunkene zwingen Jet aus Düsseldorf zu Landung in Köln
Polizei
Zwei pöbelnde Fluggäste haben am Karfreitag einen Passagierjet mit Startort Düsseldorf zur einer ungeplanten Zwischenlandung gezwungen. An Bord des Flugzeugs sorgten sie laut Polizei bereits kurz nach dem Start für Ärger.
Öl-Anschläge auf Motorradfahrer - Verdächtiger festgenommen
Polizei
Ölschmierereien auf kurvigen Landstraßen in der Eifel ängstigen seit Tagen die Motorradfahrer in der Region. Ein Fahrer stürzte deshalb bereits. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Umweltschützer Dieter Mennekes
Bildgalerie
Unternehmer
"Car-Freitag" 2014
Bildgalerie
Autotuning