Vampirchen- Tierchen

Auch, wenn wir nicht wissen, was die Deutsche Gesellschaft für Protozoologie unter Präsidentschaft von Prof. Dr. Jens Boenigk von der Uni Duisburg-Essen sonst das Jahr über macht, so wissen wir doch dies: Sie wählen den Einzeller des Jahres.

Der unter Protozoologen „Kleiner Vampir“ genannte Einzeller darf sich mit diesem Titel schmücken. Die so genannte Vampiramöbe ist nicht ungefährlich, wenn man Alge ist: Die werden von Vampyrella, so der Gattungsname, angebohrt und ausgesaugt, jedenfalls sieht es so aus. Und so gewinnt die kleine Amöbe gegen die große Alge. Ein Held, der 2015 in einem Atemzug genannt wird mit dem Baum, dem Galopper, dem Fußballer und dem Vogel des Jahres.

Leider teilen uns Protozoologen nicht mit, wer noch nominiert war. Einzeller werden halt oft übersehen, wenn nicht von Thomas Middelhoff oder Uli Hoeneß die Rede ist. Aber das sind ja Wesen, die in einer Zelle leben. Und nicht Wesen, deren Leben aus einer Zelle besteht. Wobei – so ganz stimmt das nicht. Ab und zu verschmilzt Vampyrella mit Artgenossen zu einem etwas undurchsichtigen Gemenge.

Wer sich an die Verschmelzung von undurchsichtigen Individuen der Gattung Homo Sapiens zu so genannten Pegida-Demonstrationen erinnert fühlt, liegt daneben: Weil Vampyrella beim Algenkillen Karotin saugt, schimmert sie rötlich – und nicht etwa bräunlich.