Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Region

Unfall in Bochum

19.09.2012 | 07:32 Uhr
Foto: /dapd/Jens Schlueter

Bei einem Verkehrsunfall in Bochum sind fünf Menschen verletzt worden. Ein Beifahrer erlitt schwere Verletzungen, wie die Polizei auf dapd-Nachfrage am Mittwoch mitteilte. Ein 19-jähriger Mann hatte am Dienstagabend beim Linksabbiegen eine rote Ampel missachtet. Er kollidierte mit dem Wagen eines entgegenkommenden 23-Jährigen.

Bochum (dapd-nrw). Bei einem Verkehrsunfall in Bochum sind fünf Menschen verletzt worden. Ein Beifahrer erlitt schwere Verletzungen, wie die Polizei auf dapd-Nachfrage am Mittwoch mitteilte. Ein 19-jähriger Mann hatte am Dienstagabend beim Linksabbiegen eine rote Ampel missachtet. Er kollidierte mit dem Wagen eines entgegenkommenden 23-Jährigen.

Ein Beifahrer des Unfallverursachers wurde bei dem Zusammenstoß auf dem Vordersitz eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen und musste in einem Krankenhaus stationär behandelt. Der Fahrer, ein weiterer Beifahrer auf der Rückbank und die beiden Insassen des anderen Autos wurden ebenfalls verletzt. Sie konnten das Krankenhaus jedoch mittlerweile verlassen.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
30.000 Patienten sterben jedes Jahr an einer Infektion mit multiresistenten Keimen . Wie fühlen Sie sich dabei?

30.000 Patienten sterben jedes Jahr an einer Infektion mit multiresistenten Keimen . Wie fühlen Sie sich dabei?

 
Fotos und Videos
Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Bildgalerie
Witten
Fotos vom Hagener Weihnachtsmarkt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Essen in Trümmern
Bildgalerie
2. Weltkrieg
Aus dem Ressort
Entwarnung nach Bombenalarm am alten Dortmunder Hauptzollamt
Evakuierung
Bombenalarm am ehemaligen Dortmunder Hauptzollamt an der Hainallee: Dort ist am Freitagmorgen ein verdächtiges Paket mit Drähten gefunden worden. Das Gebäude wurde evakuiert. Ein Bombenentschärfer wurde gerufen und gab schließlich Entwarnung. Die Polizei sucht nun den Absender der Attrappe.
Patient bekommt nach falscher OP 20.000 Euro Schmerzensgeld
Krankenhaus
Späte Genugtuung für einen 49-jährigen Ex-Patienten des Evangelischen Krankenhauses Lütgendortmund: Das Oberlandesgericht Hamm hat dem Mann 20.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, weil er im Januar 2007 unnötig und zudem auch noch falsch an der Bandscheibe operiert worden ist.
Wetter in NRW fährt Achterbahn - kalt, warm und wieder kalt
Wetter
Temperaturen kurz über dem Gefrierpunkt am Freitag, dann wieder 15 Grad: Das Wetter in NRW fährt Achterbahn. Nach dem kalten Freitag erwarten Experten ein außergewöhnlich mildes Wochenende. Das wird sich zur neuen Woche aber schon wieder ändern.
Duisburgs Bäume kämpfen mit dem Klimawandel
Umwelt
Laut Zustandsbericht macht den Wäldern im Land der Klimawandel mittlerweile stark zu schaffen. Das ist in Duisburg nicht anders, berichtet Stadtförster Axel Freude. Doch hier prägt auch und vor allem die Industriegeschichte den Zustand des Waldes und den Bestand an Arten.
Das Loveparade-Verfahren überfordert Englisch-Übersetzer
Loveparade
Das Landgericht Duisburg findet immer neue Mängel in der Anklage zum Loveparade-Verfahren: Jetzt heißt es, ein Gutachten des Panikforschers Keith Still sei schlampig übersetzt. Die Staatsanwaltschaft prüft noch, ob sie blamiert ist, muss aber zugeben: Es gab schon früher Probleme mit Übersetzern.