Unbekannte sprengen Sparkassen-Filiale im Münsterland

Beim Versuch einen Geldautomaten zu knacken haben Unbekannte in Nottuln die örtliche Sparkassen-Filiale gesprengt.
Beim Versuch einen Geldautomaten zu knacken haben Unbekannte in Nottuln die örtliche Sparkassen-Filiale gesprengt.
Was wir bereits wissen
Beim Versuch, einen Geldautomaten zu knacken, haben Unbekannte in Nottuln (Kreis Coesfeld) eine ganze Bank gesprengt. Wie die Polizei mitteilte, sind bei der Explosion Trümmer bis zu 80 Meter weit geschleudert worden, niemand wurde verletzt. Der Geldautomat ist bislang nicht gefunden worden.

Nottuln-Darup.. Unbekannte haben im Kreis Coesfeld eine Sparkassenfiliale zerstört. Die Täter versuchten in der Nacht zu Montag nach Polizeiangaben vermutlich, mit Sprengstoff einen Geldautomaten in Nottuln-Darup zu knacken, sprengten dabei aber gesamte Geschäftsstelle. Trümmer flogen bis zu 80 Meter weit. Zwei gegenüberliegende Gebäude wurden beschädigt. Menschen wurden offenbar nicht verletzt.

"Hier herrscht eine gespenstische Atmosphäre. Die Feuerwehr hat Notstromaggregate eingerichtet. Der Schaden an der Filiale dürfte sich auf mehrere hunderttausend Euro belaufen", sagte der Polizeisprecher. Ob das Gebäude wieder nutzbar sein werde, konnte er nicht einschätzen. Im Laufe des Montags werden Statiker das Haus auf Einsturzgefahr hin untersuchen.

Der Geldautomat wurde unter den Trümmern zunächst nicht gefunden. Nach ersten Zeugenaussagen seien die Täter entweder mit einem einen dunklen Pkw oder einen silberfarbenem Kombi unterwegs gewesen, hieß es. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. Die Spurensicherung erfolge bei Tageslicht. (dapd)