Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Region

Über Straße gespanntes Stahlseil sorgt für Busunfall

11.09.2012 | 14:16 Uhr
Foto: /ddp/Sven Karsten

Ein über die Straße gespanntes Stahlseil hat in einem Kreisverkehr in Alsdorf bei Aachen für einen Verkehrsunfall mit einem Bus gesorgt. Dabei wurde der Linienbus beschädigt, zwei Verkehrsschilder, an denen das Seil angebracht war, wurden umgebogen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Den Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall bereits am späten Freitagabend.

Alsdorf (dapd-nrw). Ein über die Straße gespanntes Stahlseil hat in einem Kreisverkehr in Alsdorf bei Aachen für einen Verkehrsunfall mit einem Bus gesorgt.

Dabei wurde der Linienbus beschädigt, zwei Verkehrsschilder, an denen das Seil angebracht war, wurden umgebogen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Den Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall bereits am späten Freitagabend. Der 55-jährige Busfahrer blieb unverletzt, Fahrgäste waren nicht in dem Bus gewesen. Nach Angaben der Polizei hätte das Stahlseil für Motorradfahrer zu einer tödlichen Falle werden können.

Der Fahrer hatte nach dem Vorfall zwei Kinder oder Jugendliche gesehen, die schnell wegliefen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Mülheim von oben
Bildgalerie
Luftbilder
Streik trifft Pendler auf dem Heimweg
Bildgalerie
Bahnstreik
Moers aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Aus dem Ressort
Entsorgungsbetriebe Essen fordern von Ex-Chef eine Million
EBE-Skandal
Klaus Kunze, langjähriger Geschäftsführer der Entsorgungsbetriebe Essen, soll Schadensersatz zahlen. Die EBE hat den 70-Jährigen auf eine Million Euro verklagt. Die internen Ermittlungen bei der EBE sorgen derweil weiter für Aufsehen. Dabei fiel ein bekannter Name.
Stadt Duisburg will an Investor für Outlet-Center festhalten
Outlet Center
Die Stadt Duisburg hält offenbar weiterhin am Factory Outlet Center in Hamborn fest und will die Möglichkeit zum Vertragsausstieg verstreichen lassen. Stattdessen soll ein fester Zeitplan für die wichtigsten Planungsschritte vorgegeben werden, verbunden mit einem Sonder-Rücktrittsrecht.
Wieder Brandstiftung? Fünfter Brand in Bochumer Hustadt
Kellerbrand
Geht in der Bochumer Hustadt ein Serien-Brandstifter um? Die Vermutung liegt nahe, denn in der Hochhaussiedlung häufen sich in jüngster Zeit die Feuerwehreinsätze. Immer wieder brennt es in Kellern von Mehrfamilienhäusern. Am Dienstagabend musste die Feuerwehr erneut ausrücken.
Angeklagter schildert Tod von Madeleine W. als Unfall
Prozess
Günther O. steht in Essen vor Gericht, weil er seine Stieftochter ermordet und unter Beton begraben haben soll. Bislang schwieg er zu dem Vorwurf, doch am Dienstag verlas sein Anwalt eine einstündige Erklärung. O. gesteht darin - aber was er schildert, ist ein ganz anderes Verbrechen.
Flüchtlingsrat Duisburg übergibt Unterschriften gegen Zelte
Asylbewerber
Der Duisburger Flüchtlingsrat hat rund 1100 Unterschriften gegen das Zeltlager in Walsum gesammelt. Diese überreichten sie nun Duisburgs OB Link. Der Flüchtlingsrat fordert den Abbau der Zeltstadt. Proteste hagelt es weiter. Duisburg war aufgrund der Zeltstadt in die Schlagzeilen geraten.