Tut die Politik genug für unsere Infrastruktur?

Z Die Politik strengt sich an, mit den gegebenen Mitteln die Infrastruktur zu verbessern. In Oberhausen muss man aber auch die Finanzlage sehen. Reichere Städte haben da mehr Spielraum, die Straßen und Brücken auszubessern. Es ist wirklich schwierig, es jedem recht zu machen – man muss sich einfach den Möglichkeiten anpassen.“

Z Vor allem in den Städten ist viel zu tun. Die ganzen Stolperfallen an den Bürgersteigen etwa. In Emmerich habe ich die Stadtverwaltung auf Stellen aufmerksam gemacht. Es wurde nichts getan. Vor drei Jahren habe ich mir dann den Zeh gebrochen, weil ich an einer solchen Stelle gestolpert bin. ‘Dann müssen Sie gucken, wo sie hinlaufen’, wurde mir gesagt.“

Z Ja, denn offenbar werden die verfügbaren öffentlichen Gelder zu einseitig verwendet. In einigen Bundesländern gibt es hervorragend ausgebaute Autobahnen mit glatten Fahrbahnen und stabilen Brücken. Der Westen bleibt da eher auf der Strecke. Es wäre schön, wenn ein Teil des Solis, den ich gerne weiter zahle, auch hier eingesetzt würde.“

Z Die Politik müsste mehr für die Infrastruktur tun. An vielen Nebenstraßen wurde seit Jahren nichts gemacht, auch die Autobahnen sehen teilweise schlimm aus. Marode Brücken werden oft nicht repariert, sondern erst einmal für Lkw gesperrt. Es wird immer Geld eingefordert, aber nicht ordentlich eingesetzt. Die Maut ist in diesem Zusammenhang eine Frechheit.“