Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Schnee

Fast 1500 Unfälle durch Tief "Karin" - Wochenende bleibt kalt

07.12.2012 | 20:55 Uhr
Schnee am Niederrhein: Auf der A 57 staute sich der Verkehr.Foto: Bernd Lauter/WAZFotoPool

An Rhein und Ruhr.  Der Schneeeinbruch in NRW hat am Freitag auf den Straßen insgesamt für fast 1500 Unfälle gesorgt. Am Flughafen Düsseldorf fielen zahlreiche Flüge aus. Das Wochenende soll kalt werden, sagen Meteorologen. Vor allem am Samstagmorgen drohen glatten Straßen.

Nach dem Schnee-Fall von Freitag, steht in NRW ein kaltes Wochenende bevor. Tief Karin soll am Samstag erstmal ohne größere Schneefälle auskommen. Am Sonntag sagen die Meteorologen allerdings wieder Schnee voraus. In NRW hatte das Wetter am Freitag zwischen 8 Uhr morgens und 4 Uhr nachts für zusammen fast 1500 Verkehrsunfälle gesorgt.

65 Menschen seien bei den Unfällen zwischen Rhein und Weser leicht verletzt worden, bilanzierte das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) am Samstagmorgen. Ansonsten sei es bei Blechschäden geblieben - diese summierten sich laut Polizei allerdings auf 3,2 Millionen Euro. Insbesondere der Berufsverkehr sei "erheblich" beeinträchtigt gewesen.

Wochenende wird kalt, Schnee fällt wieder Sonntag

Autofahrer sollten auch am Samstag noch vorsichtig und "den Witterungsbedingungen angepasst" fahren, warnt das LZPD. Der Samstag beginnt mit glatten Straßen. Auch mit Blick auf das Thermometer sprechen die Wetterkundler von einem "Eistag", erklärte ein Experte vom Wetterdienst Meteomedia am Abend. Die Temperaturen bleiben landesweit unterhalb des Gefrierpunkts. In der Nacht zu Samstag werden in einzelnen Landesteilen sogar Werte bis Minus elf Grad erwartet.

Der Sonntag dürfte vereinzelt wieder Schneefälle mit sich bringen, der Wind nimmt zu. Im Flachland wird der Schnee aber eher zu Regen werden. Auch am Montag ist nass-kaltes Schmuddelwetter angesagt. Am Dienstag könnte es wieder Schnee geben.

Winter am Niederrhein

Viele Unfälle im Raum Düsseldorf, defekte Lkw auf der A1

Nicht ganz so früh wie gedacht , aber noch vor Sonnenaufgang fielen am Freitagmorgen die ersten Flocken. Von Westen nach Osten färbte "Karin" weite Teile von Nordrhein-Westfalen weiß ein. Gegen 8 Uhr hatte es in Düsseldorf und Kleve, Mönchengladbach und Köln begonnen zu schneien , sagt Oliver Klein von Meteomedia, im Laufe des Vormittags tanzten auch in Duisburg und Essen dicke Flocken. Bis zum Siegerland reichten die Schneefälle.

Der Schnee hat die Straßen glatt gemacht : 726 Verkehrsunfälle hatte die Polizei am Freitagabend gezählt, bis zum frühen Samstagmorgen waren es bereits mit 1438 rund doppelt so viele.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Fast 1500 Unfälle durch Tief "Karin" - Wochenende bleibt kalt
    Seite 2: Straßen.NRW mit Räum- und Streufahrzeugen unterwegs

1 | 2

Kommentare
10.12.2012
08:07
Fast 1500 Unfälle durch Tief
von Solo6 | #34

Viele Autofahrer (Jüngere) haben sich den Schneefall bestimmt während der Autofahrt im Internet auf dem Smartphon angeschaut.Haben sich die neusten...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Kita-Streik - diese Städte zahlen Beiträge an Eltern zurück
Kita-Streiks
Einige Städte haben bereits erklärt, dass sie die Kita-Gebühren während des Erzieher-Streiks zurückzahlen. Andere zieren sich noch. Die Übersicht:
Oberhausener Köpi-Arena warnt vor Ticketbetrügern
Project Y
Nicht nur Party-Gäste fanden sich zur Pfingstsause "Project Y" an der Arena ein. Schwarzmarktverkäufer mit 100 Tickets sorgte für Polizeiaufgebot.
Duisburger Ruhrbrücke ist von Donnerstag bis Sonntag dicht
Brücken-Sperrung
Ruhrbrücke gen Ruhrort ist wegen Schweißarbeiten von Donnerstagabend bis Sonntag gesperrt. Fußgänger, Radfahrer und Straßenbahn können passieren.
Schwertransport bleibt in Baustelle auf A45 stecken
Kilometerlanger Stau
In der Nacht zu Mittwoch ist ein Schwertransport auf der A 45 in Dortmund stecken geblieben. Dort steht der Laster noch immer, die Lage ist vertrackt.
Busfahrer gewinnt gegen Überwachungs-System der Bogestra
Arbeitsgericht
Ein Bogestra-Busfahrer, der wegen seines Protestes gegen ein Spritspar-Überwachungssystem gefeuert worden war, hat erfolgreich vor Gericht geklagt.
Fotos und Videos
Bike-Festival in Winterberg
Bildgalerie
Siegerehrung
Festivalhunde auf dem Giller
Bildgalerie
Kultur Pur 25
article
7368639
Fast 1500 Unfälle durch Tief "Karin" - Wochenende bleibt kalt
Fast 1500 Unfälle durch Tief "Karin" - Wochenende bleibt kalt
$description$
http://www.derwesten.de/region/tief-karin-bringt-freitagmorgen-den-schnee-nach-nrw-id7368639.html
2012-12-07 20:55
Schnee,Tief Karin,Winter, Wetter
Region