Tengelmann präsentiert Zahlen: keine Auskünfte zu Übernahme

Der Handelskonzern Tengelmann präsentiert heute die Zahlen für das Geschäftsjahr 2014. Das Familienunternehmen ist den meisten Verbrauchern vor allem durch seine Textilhandelskette KiK und die Obi-Baumärkte bekannt. Ein wichtiges Thema dürften aber auch die Internet-Aktivitäten des Unternehmens sein. Das Unternehmen ist unter anderem an dem Internethändler Zalando beteiligt.

Mülheim/Ruhr.. Bereits in der Einladung zur Pressekonferenz hat das Unternehmen dagegen allen Fragen zur aktuellen Situation im Poker um die Kaiser's-Tengelmann-Supermärkte schon eine Absage erteilt. Nachdem die Pläne von Edeka zur Übernahme dieser Märkte im April vom Bundeskartellamt untersagt worden waren, hatte das Unternehmen einen Antrag auf eine sogenannte Ministererlaubnis gestellt. Mit einer solchen Genehmigung des Wirtschaftsministers kann das Veto der Wettbewerbshüter ausgehebelt werden. Zu diesem noch offenen Verfahren werde Tengelmann jetzt keine Stellung beziehen, hieß es.