T-Mobile US zieht weiter kräftig Kunden an

Die US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom legt bei den Kundenzahlen weiter kräftig zu. T-Mobile US gewann im zweiten Quartal gut eine Million neue Vertragskunden unter eigener Marke, wie das Unternehmen am Donnerstag in Bellevue im Bundesstaat Washington auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Das sei das vierte Quartal hintereinander mit einem siebenstelligen Kundenzuwachs.

Bellevue.. Nach sechs Monaten hat T-Mobile damit bereits nach Abzug von Kündigungen gut 2,1 Millionen neue Verträge unter eigener Marke abgeschlossen - aufs Jahr sind derzeit 3 bis 3,5 Millionen angepeilt. Der Mobilfunker, an dem die Telekom noch rund zwei Drittel der Anteile hält, lässt sich die Kundengewinnung über Rabatte und Werbeaktionen einiges kosten, beschert dem Dax-Konzern aus Bonn damit aber auch seit geraumer Zeit einen Wachstumsschub.