Streuwagen kippte auf glatter Straße im Westhofener Kreuz um

Links glatt, rechts Streusalz - das war das Dilemma am Samstagabend.
Links glatt, rechts Streusalz - das war das Dilemma am Samstagabend.
Foto: Alex Talash
Was wir bereits wissen
Blitzeis hat am Samstag einen Streuwagen kalt erwischt. Er kam im Westhofener Kreuz ins Rutschen, kippte um und sorgte stundenlang für eine Sperrung.

Schwerte.. Gegen 20.30 Uhr wollte der Fahrer den Wagen des Landesbetriebs Straßen NRW von der A1 Richtung Bremen auf die A45 Richtung Frankfurt steuern. Weil aber das Streusalz noch im Laster war und nicht auf der Straße, kam selbst das Streufahrzeug ins Rutschen.

Das tonnenschwere Fahrzeug landete seitlich im Graben. Immerhin: Der Fahrer erlitt nur einen Schock, konnte sich aber selbst aus der Kabine befreien.

Autobahnkreuz gesperrt

Um 20.39 Uhr sperrte die Polizei diese Stelle des Westhofener Kreuzes und leitete den Verkehr um - für mehrere Stunden. Denn die Bergungsarbeiten gestalteten sich als schwierig - es war ja weiterhin extrem glatt auf der Straße.

Erst nach einigen Stunden konnte ein Bergungswagen den Streuwagen wieder auf die eigenen Räder stellen. Den Schaden schätzten Polizei und Retter vor Ort auf mehrere tausend Euro.