Straßenbeleuchtung im Ruhrgebiet ausgefallen

In Teilen des Ruhrgebiets ist in der Nacht zum Mittwoch die Straßenbeleuchtung ausgefallen. Von etwa 22.30 Uhr am Dienstag bis 1.30 Uhr am Mittwoch blieben die Laternen in Dortmund, Bochum, Hamm, Unna und Teilen des Münsterlandes dunkel, wie ein Sprecher des Betreibers Westnetz-Sprecher am Mittwoch bestätigte.

Dortmund/Bochum.. In Teilen des Ruhrgebiets ist in der Nacht zum Mittwoch die Straßenbeleuchtung ausgefallen. Von etwa 22.30 Uhr am Dienstag bis 1.30 Uhr am Mittwoch blieben die Laternen in Dortmund, Bochum, Hamm, Unna und Teilen des Münsterlandes dunkel, wie ein Sprecher des Betreibers Westnetz am Mittwoch bestätigte. Die Ursache für den Ausfall war ein Fehler in der sogenannten Rundsteuerung, mit der die Straßenbeleuchtung ein- und ausgeschaltet wird. Wie es zu dem Fehler kam, will Westnetz im Laufe des Mittwochs ermitteln. Ampeln waren nicht betroffen, da die Stromversorgung nicht unterbrochen war.