Straelener Übersetzerpreis geht in die Niederlande

Der renommierte Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW geht in diesem Jahr an den niederländischen Literaturübersetzer Gerrit Bussink. Bussink überträgt seit mehr als 40 Jahren deutschsprachige Autoren wie Martin Walser, Friedrich Dürrenmatt, Christa Wolf oder Peter Handke ins Niederländische. Den mit 25 000 dotierten Preis erhalte er besonders für die Übersetzung des Romans "Vogelweide" von Uwe Timm (Kiepenheuer & Witsch Verlag, 2013), teilte das Europäische Übersetzer-Kollegium (EÜK) am Montag im niederrheinischen Straelen mit. Bussinks Übersetzungen bestechen nach Ansicht der Jury durch Klarheit und Präzision. Er habe ein Talent "für überzeugende unorthodoxe Lösungen".

Straelen.. Der mit 5000 Euro dotierte Förderpreis geht an die Niederländerin Anne Folkertsma für ihre Übertragung des Berliner Cliquenromans "Blutsbrüder" von Ernst Haffner. Die Preise werden an diesem Donnerstag (18. Juni) in Straelen überreicht.