Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Region

"Spiegel": Hessen und Berlin verlangen Anteil an Banken-Bußgeldern

07.10.2012 | 12:45 Uhr
Foto: /ddp/Alexander Heimann

Die Länder Hessen und Berlin haben von Nordrhein-Westfalen einen Anteil an Millionenzahlungen verlangt, die zwei Banken im Zuge der Ermittlungen gegen Steuerflüchtlinge geleistet haben.

Hamburg (dapd-nrw). Die Länder Hessen und Berlin haben von Nordrhein-Westfalen einen Anteil an Millionenzahlungen verlangt, die zwei Banken im Zuge der Ermittlungen gegen Steuerflüchtlinge geleistet haben. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, geht es um 200 Millionen Euro, die NRW von den Banken Credit Suisse und Julius Bär kassiert hatte, weil deren Mitarbeiter Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet hatten. Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU habe mehrere Bittbriefe an die nordrhein-westfälische Landesregierung geschickt. Schäfer hatte sich stets gegen den Ankauf von Steuer-CDs ausgesprochen. Auch das Land Berlin begehrt einen Teil der Summe, hat aber gegen einen Ankauf von Steuer-CDs grundsätzlich keine Einwände.

Laut "Spiegel" lehnte das NRW-Finanzministerium beide Gesuche ab. Es handle sich um Bußgelder, die allein dem Land zustünden. Von den zusätzlichen Steuereinnahmen hingegen, die NRW mittels der CD-Daten erzielt, erhalten die anderen Länder und der Bund rund 90 Prozent.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Großdemo in Gladbeck sollte den Streikenden Mut machen
Kita-Streik
700 Streikende des Sozial- und Erziehungsdienstes aus Gladbeck, Gelsenkirchen und Bottrop zogen durch die Stadt. Der Ausstand wird fortgeführt.
Vollsperrung der B 224 - Lkw fuhr auf anderen Laster auf
Verkehrsunfall
Einer der beiden Fahrer wurde bei dem Unfall Freitagnachmittag in Bottrop verletzt. Ein Lkw hatte Gasflaschen geladen. Sie waren zum Glück leer.
Taxifahrer mit Pistole bedroht und überfallen
Polizei
Und wieder ist in Meschede ein Taxifahrer ausgeraubt worden. Diesmal bestellten ihn die Täter in eine einsame Ecke - dann schlugen sie zu.
Mann will im Keller Gold herstellen - Drei Menschen verletzt
Keller-Labor
Der Versuch eines 62-Jährigen am Niederrhein, Gold in seinem Keller-Labor zu gewinnen, ist gründlich daneben gegangen. Drei Menschen wurden verletzt.
Dortmunderin plant wegen Kita-Streik Sammelklage gegen Verdi
Arbeitskampf
Der Unmut über den Kita-Streik wächst. Die Dortmunderin Angela Allmann ruft zu einer Elternversammlung auf. Sie will die Gewerkschaft Verdi verklagen.
Fotos und Videos
7170359
"Spiegel": Hessen und Berlin verlangen Anteil an Banken-Bußgeldern
"Spiegel": Hessen und Berlin verlangen Anteil an Banken-Bußgeldern
$description$
http://www.derwesten.de/region/spiegel-hessen-und-berlin-verlangen-anteil-an-banken-bussgeldern-id7170359.html
2012-10-07 12:45
Finanzen,Steuern,Schwarzgeld,
Region