Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Region

"Spiegel": Hessen und Berlin verlangen Anteil an Banken-Bußgeldern

07.10.2012 | 12:45 Uhr
Foto: /ddp/Alexander Heimann

Die Länder Hessen und Berlin haben von Nordrhein-Westfalen einen Anteil an Millionenzahlungen verlangt, die zwei Banken im Zuge der Ermittlungen gegen Steuerflüchtlinge geleistet haben.

Hamburg (dapd-nrw). Die Länder Hessen und Berlin haben von Nordrhein-Westfalen einen Anteil an Millionenzahlungen verlangt, die zwei Banken im Zuge der Ermittlungen gegen Steuerflüchtlinge geleistet haben. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, geht es um 200 Millionen Euro, die NRW von den Banken Credit Suisse und Julius Bär kassiert hatte, weil deren Mitarbeiter Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet hatten. Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU habe mehrere Bittbriefe an die nordrhein-westfälische Landesregierung geschickt. Schäfer hatte sich stets gegen den Ankauf von Steuer-CDs ausgesprochen. Auch das Land Berlin begehrt einen Teil der Summe, hat aber gegen einen Ankauf von Steuer-CDs grundsätzlich keine Einwände.

Laut "Spiegel" lehnte das NRW-Finanzministerium beide Gesuche ab. Es handle sich um Bußgelder, die allein dem Land zustünden. Von den zusätzlichen Steuereinnahmen hingegen, die NRW mittels der CD-Daten erzielt, erhalten die anderen Länder und der Bund rund 90 Prozent.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
SEK-Einsatz in Hagen: 52-Jähriger droht mit Luftgewehr
SEK-Einsatz
SEK-Einsatz am Dienstag in Hagen-Boele ist glimpflich verlaufen. Ein 52-Jähriger drohte erst mit Suizid und dann seinem Bruder mit einer Langwaffe.
Fünfjähriger in Straelen vermisst - Suche mit Hubschrauber
Vermisst
Er beobachtete einen Feuerwehreinsatz und kam danach nicht nach Hause. Polizisten, Spürhunde und Taucher suchen in Straelen einen fünfjährigen Jungen.
Polizei erwischt Raser mit 151 km/h in Gelsenkirchen
Raser
An der Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen wurde ein Autofahrer mit Tempo 151 geblitzt. Die Polizei kam sich vor wie an einer Rennstrecke.
Schwere Vorwürfe gegen Erzieher des Kinderdorfs Duisburg
Misshandlung
Ehemaliger Bewohner des Kinderdorfs prangert Misshandlungen an und erstattet Anzeige. Leiterin sprach Abmahnungen aus. Es sei nichts vertuscht worden.
Plan für Flughafen Dortmund basiert auf Daten von 1999
Landesplan
Einstufung des Flughafens in die zweite Liga der NRW-Airports basiert auf alten Zahlen. Beim Passagieraufkommen wurden Daten von 1999 herangezogen.
Fotos und Videos
7170359
"Spiegel": Hessen und Berlin verlangen Anteil an Banken-Bußgeldern
"Spiegel": Hessen und Berlin verlangen Anteil an Banken-Bußgeldern
$description$
http://www.derwesten.de/region/spiegel-hessen-und-berlin-verlangen-anteil-an-banken-bussgeldern-id7170359.html
2012-10-07 12:45
Finanzen,Steuern,Schwarzgeld,
Region