Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Region

"Spiegel": Ermittlungspannen bei Salafisten-Festnahme

24.03.2013 | 14:12 Uhr
Foto: /ddp/Markus Benk

Im Fall der vereitelten Anschläge durch vier Salafisten auf Vertreter der rechtsextremen Partei Pro NRW ist es bei der Polizei offenbar zu Fahndungspannen gekommen. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Sonntag vorab berichtete, gingen die Ermittler nach der Festnahme von zwei Tatverdächtigen in einer Bonner Wohnung bei der anschließenden Durchsuchung der Räume nicht gründlich genug vor.

Bonn (dapd). Im Fall der vereitelten Anschläge durch vier Salafisten auf Vertreter der rechtsextremen Partei Pro NRW ist es bei der Polizei offenbar zu Fahndungspannen gekommen. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Sonntag vorab berichtete, gingen die Ermittler nach der Festnahme von zwei Tatverdächtigen in einer Bonner Wohnung bei der anschließenden Durchsuchung der Räume nicht gründlich genug vor.

In der Wohnung fand die Polizei zwar sprengfähiges Ammoniumnitrat. Doch eine weitere im Kühlschrank gelagerte sprengfähige Substanz sei erst im Nachhinein durch den Hinweis einer Sozialarbeiterin gefunden worden, schreibt das Magazin. Einer der Festgenommenen habe sich der Zeugin anvertraut und diese gebeten, sie möge seine Ehefrau warnen, nicht an den Kühlschrank zu gehen, weil das Risiko einer Explosion bestehe. Deshalb rückte die Polizei zwei Tage später mit Bombenentschärfern erneut an und wurde fündig.

Die Einsatzkräfte brachten die Substanz aus dem Kühlschrank in eine gegenüber gelegene Grünanlage. Das Gemisch wurde in einem Erdloch kontrolliert gezündet. Eine Probe zur Analyse wurde aber laut "Spiegel" zuvor nicht genommen. Spezialisten versuchten nun, mithilfe von Bodenproben Rückschlüsse auf die Zusammensetzung der Chemikalie zu gewinnen, hieß es weiter.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Duisburger Ruhrbrücke ist von Donnerstag bis Sonntag dicht
Brücken-Sperrung
Ruhrbrücke gen Ruhrort ist wegen Schweißarbeiten von Donnerstagabend bis Sonntag gesperrt. Fußgänger, Radfahrer und Straßenbahn können passieren.
Schwertransport bleibt in Baustelle auf A45 stecken
Kilometerlanger Stau
In der Nacht zu Mittwoch ist ein Schwertransport auf der A 45 in Dortmund stecken geblieben. Dort steht der Laster noch immer, die Lage ist vertrackt.
Baby aus dem Fenster geworfen - Mutter gesteht die Tat
Totschlag-Prozess
Eine 26-jährige Mutter hat ihr Baby in Oberhausen nach der Geburt aus dem Fenster geworfen. In Duisburg läuft die Verhandlung wegen Totschlags.
Polizei widerspricht Gerüchten um Dortmunder Stadtbahnunfall
Unglück
Nach dem schweren Unfall der Dortmunder Stadtbahn, bei dem ein Mann mitgeschleift wurde, hat die Polizei nun Details zum Ablauf veröffentlicht.
Kita-Streik - diese Städte zahlen die Elternbeiträge zurück
Kita-Streiks
Einige Städte haben bereits erklärt, dass sie die Kita-Gebühren während des Erzieher-Streiks zurückzahlen. Andere zieren sich noch. Die Übersicht:
Fotos und Videos
Bike-Festival in Winterberg
Bildgalerie
Siegerehrung
Festivalhunde auf dem Giller
Bildgalerie
Kultur Pur 25
7760472
"Spiegel": Ermittlungspannen bei Salafisten-Festnahme
"Spiegel": Ermittlungspannen bei Salafisten-Festnahme
$description$
http://www.derwesten.de/region/spiegel-ermittlungspannen-bei-salafisten-festnahme-id7760472.html
2013-03-24 14:12
Extremismus,Salafisten,
Region