Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Region

"Spiegel": Ermittlungspannen bei Salafisten-Festnahme

24.03.2013 | 14:12 Uhr
Foto: /ddp/Markus Benk

Im Fall der vereitelten Anschläge durch vier Salafisten auf Vertreter der rechtsextremen Partei Pro NRW ist es bei der Polizei offenbar zu Fahndungspannen gekommen. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Sonntag vorab berichtete, gingen die Ermittler nach der Festnahme von zwei Tatverdächtigen in einer Bonner Wohnung bei der anschließenden Durchsuchung der Räume nicht gründlich genug vor.

Bonn (dapd). Im Fall der vereitelten Anschläge durch vier Salafisten auf Vertreter der rechtsextremen Partei Pro NRW ist es bei der Polizei offenbar zu Fahndungspannen gekommen. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Sonntag vorab berichtete, gingen die Ermittler nach der Festnahme von zwei Tatverdächtigen in einer Bonner Wohnung bei der anschließenden Durchsuchung der Räume nicht gründlich genug vor.

In der Wohnung fand die Polizei zwar sprengfähiges Ammoniumnitrat. Doch eine weitere im Kühlschrank gelagerte sprengfähige Substanz sei erst im Nachhinein durch den Hinweis einer Sozialarbeiterin gefunden worden, schreibt das Magazin. Einer der Festgenommenen habe sich der Zeugin anvertraut und diese gebeten, sie möge seine Ehefrau warnen, nicht an den Kühlschrank zu gehen, weil das Risiko einer Explosion bestehe. Deshalb rückte die Polizei zwei Tage später mit Bombenentschärfern erneut an und wurde fündig.

Die Einsatzkräfte brachten die Substanz aus dem Kühlschrank in eine gegenüber gelegene Grünanlage. Das Gemisch wurde in einem Erdloch kontrolliert gezündet. Eine Probe zur Analyse wurde aber laut "Spiegel" zuvor nicht genommen. Spezialisten versuchten nun, mithilfe von Bodenproben Rückschlüsse auf die Zusammensetzung der Chemikalie zu gewinnen, hieß es weiter.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Falscher Streifenwagen an der B 224 – Polizei Essen entsetzt
Polizeiauto
Ein Duisburger parkte sein falsches Polizeiauto an der Gladbecker Straße und täuschte die Autofahrer, die vom Gas gingen.
Polizistenbeleidigung - Geldstrafe wegen "FCK CPS"-Rucksack
Beleidigung
Während einer Demonstration in Düsseldorf trug ein Mann einen Rucksack mit dem Aufdruck "FCK CPS" (kurz für: fuck cops). Jetzt soll er dafür zahlen.
Raucher beschimpfen Krankenhaus-Mitarbeiter in Gladbeck
Streit
Hinweisschilder auf Rauchverbot werden ignoriert. Wenn Hospital-Mitarbeiter auf das Verbot hinweisen, werden sie mitunter beschimpft und angegriffen.
Kampagne gegen drohenden Rauswurf von Lehramtsstudenten
Lehramtsstudium
Mit einer Unterschriften-Kampagne wehren sich Studierendenverband und Gewerkschaft GEW gegen drohende Zwangsimmatrikulationen.
Frau von Handy abgelenkt - Verletzte bei Bus-Vollbremsung
Smartphone
Trotz roter Ampel ist eine 27-Jährige direkt vor einen Bus gelaufen. Dabei bediente die Frau ihr Handy. Der Busfahrer leitete ein Vollbremsung ein.
Fotos und Videos
7760472
"Spiegel": Ermittlungspannen bei Salafisten-Festnahme
"Spiegel": Ermittlungspannen bei Salafisten-Festnahme
$description$
http://www.derwesten.de/region/spiegel-ermittlungspannen-bei-salafisten-festnahme-id7760472.html
2013-03-24 14:12
Extremismus,Salafisten,
Region