Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Bahn

Baustellen der Bahn in der Region - hier drohen Verspätungen

05.01.2014 | 19:59 Uhr
Baustellen der Bahn in der Region - hier drohen Verspätungen
Foto: Foto: Ulrich von Born/ WAZ FotoPool

Essen.  Die Bahn baut, und das bringt Umleitungen, Sperrungen und Verspätungen mit sich. Für 2014 stehen Großprojekte an: Die Hohenzollernbrücke bei Köln, die Hauptbahnhöfe Wuppertal und Duisburg. Dazu die Evergreens „Müngstener Brücke“ und die alljährliche Sperrung der S-6 zwischen Düsseldorf und Essen.

Zwei Tage nach Aschermittwoch ist in Köln in diesem Jahr wirklich alles vorbei – zumindest, wenn es sich um Bahnkunden handelt: Ab dann wird für etwa einen Monat der Fahrplan weitgehend Makulatur. Grund: Das größte Nadelöhr des Bahnnetzes in Nordrhein-Westfalen muss saniert werden: die imposante Eisenbahnbrücke, die sich neben dem Dom über den Rhein spannt, bekommt neue Gleise.

Viele Züge fahren nicht mehr zum Kölner Hauptbahnhof

Im Bahndeutsch heißt das ganz profan: „Die beiden südlichen Gleise der Hohenzollernbrücke müssen saniert werden.“ Problem ist nur: Über diese Brücke rollt ein Großteil der ICE-Routen zwischen Nord und Süd. Ganz zu schweigen von zahlreichen Regionalexpressverbindungen. Vom 7. März bis zum 7. April müssen sich die Fahrgäste vermutlich im ganzen Land mit zahlreichen Fahrplanänderungen auseinandersetzen. Dass es zu Verzögerungen und Verspätungen kommt, erscheint trotz aller gewissenhafter Planung der Bahn fast schon unausweichlich.

Fest steht bereits heute: ICE-Züge der Linie Dortmund-Essen-Düsseldorf-München werden in den meisten Fällen den Kölner Hauptbahnhof gar nicht erst anfahren und darauf verzichten, wie gewohnt zweimal über den Rhein zu fahren: Sie bleiben rechtsrheinisch und werden im Bahnhof Köln Messe/Deutz auf den erst vor wenigen Jahren eingerichteten unteren Gleisen anhalten.

Irgendwann kommt wieder eine Bahn: Die S6 von Essen über Düsseldorf nach Essen gilt als verspätungsanfälligste an Rhein und Ruhr. Foto: Ulrich von Born

Wer in die Kölner Innenstadt will, muss dort dann in die S-Bahn umsteigen, die weiterhin über die Brücke rollen wird. Ein Viertelstündchen mehr für den Weg zum Dom und in die Innenstadt darf man da schon mal einkalkulieren. Gleiches gilt für viele Intercitys, die statt in Bonn dann im rechtsrheinischen Bonn-Beuel halten werden. Eine längere Straßenbahnfahrt ist dann nötig, um ans Ziel zu kommen. Züge der ICE-Linie von Berlin an den Rhein werden in vielen Fällen bereits in Düsseldorf enden.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Baustellen der Bahn in der Region - hier drohen Verspätungen
    Seite 2: Brücken bleiben ein leidiges Thema

1 | 2

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
NRZ-Leser im Zoo
Bildgalerie
Jubiläumsaktion
Graffiti-Kunst im Ruhrgebiet
Video
Street-Art
Zu Besuch bei einem Prepper
Bildgalerie
Vorsorge
article
8837394
Baustellen der Bahn in der Region - hier drohen Verspätungen
Baustellen der Bahn in der Region - hier drohen Verspätungen
$description$
http://www.derwesten.de/region/sperrungen-umleitungen-verspaetungen-id8837394.html
2014-01-05 19:59
Region