SPD-Fraktionschef: "Laschet sagt die Unwahrheit"

In der sogenannten Noten-Affäre hat SPD-Fraktionschef Norbert Römer den nordrhein-westfälischen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet attackiert: "Armin Laschet sagt die Unwahrheit, diesem Mann kann man nicht mehr glauben", sagte Römer am Mittwoch in Düsseldorf. Der CDU-Politiker verstricke sich in Widersprüche, "jongliere" mit der Wahrheit und schade mit seinem Verhalten der eigenen Seriosität und Glaubwürdigkeit, meinte der Fraktionsvorsitzende. Parlament und Öffentlichkeit hätten einen Anspruch auf Aufklärung.

Düsseldorf.. Nachdem Klausuren von Teilnehmern eines Europastudiengangs der RWTH Aachen auf dem Postweg verloren gegangen seien, habe er die Noten anhand seiner persönlichen Notizen rekonstruiert, hatte Laschet gesagt. Dabei hatte er der Hochschule allerdings 35 Noten übermittelt, obwohl nur 28 Studierende mitgeschrieben hatten. Römer monierte: Erst habe Laschet erklärt, die Notizen gebe es noch, dann will er sie doch entsorgt haben. Nach dem angerichteten "Desaster" komme Laschet "nicht so einfach davon." Die Noten müssen nach einem Beschluss des Prüfungsausschuss der Hochschule annulliert werden.