Sonntag droht Glatteis in NRW - Jecke müssen sich auf eisige Kälte einstellen

Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Am Sonntag droht Glatteis in NRW. Und auf die Jecken kommen frostige Zeiten zu: Auch wenn das Thermometer an den tollen Tagen wieder etwas höher klettern soll, bleibt es knackig kalt an Karneval. Statt knappem Kostümchen sind eher Daunenmantel und Schal angesagt. Wie Sie trotzdem richtig feiern.

Essen.. Hoch Dieter geht am Wochenende die Puste aus: Nach der sibirischen Kälte der letzten Wochen droht deshalb ab Sonntag Glatteis in Nordrhein-Westfalen. Von Norden her schieben sich Tiefdruck­gebiete in Richtung Süden. Es kommt zu Schnee-, Schnee­regen oder sogar Regenfällen, warnt der Deutsche Wetterdienst. Da es weiterhin relativ kalt bleibt, droht auf dem ausgekühlten Boden Glatteis.

Und dann stehen noch die tollen Tage stehen vor der Tür - auf milderes Wetter können sich die Narren aber nicht einstellen. Am Donnerstag, den 14. Februar, an Altweiber, werden Temperaturen zwischen minus ein und vier Grad erwartet, auch an Rosenmontag wird es voraussichtlich nicht wärmer.

Schmuddel-Wetter an den tollen Tagen in NRW

"Die große Kältewelle geht wohl am Wochenende vor Karneval zu Ende, an Altweiber wird es schon Plusgrade geben. Mit etwas Glück bleibt es trocken, am Rosenmontag soll es aber wieder kälter werden. Auch mit leichten Niederschlägen ist zu rechnen, insgesamt wird es wohl eher ein unbeständiges Schmuddel-Wetter", meint Oliver Klein von Meteomedia.

Das Sexy-Krankenschwester-Kostüm bleibt also lieber im Schrank - kreative Kostümideen lassen sich trotz Frost gut umsetzen. Bei eisigen Temperaturen sind kuschelige Tier-Kostüme besonders beliebt: Einfach über den dicken Mantel ziehen. Auch Perücken halten den Kopf warm und schützen zudem vor gefrorenen Kamelle, die von Umzugswagen prasseln. Wer keine Lust hat, viel Geld für ein Kostüm auszugeben, der kann sich die Haare bunt ansprühen, einen Haarreif mit Katzenohren aufsetzen oder einfach auf die gute alte Clownsnase zurückgreifen. Schnee und Eis sind für die nächsten Tag nicht vorhergesagt - der Erfahrung nach halten aber auch Schneewehen die Jecken nicht vom Feiern ab.

Wer seinen Körper gern mit Hochprozentigem aufwärmt, sollte vorsichtig sein: Gerade bei Kälte überschätzen viele ihre Kondition. Damit es ein efreuliches, unbeschwertes Karneval bleibt: Hin und wieder auf Wasser umsteigen. Oder einfach eine Thermoskanne mit Tee mitnehmen. Ohne Rum, versteht sich.