Sondersitzung zur Flüchtlingslage in NRW am Freitag

Düsseldorf.. Die zuletzt immer dramatischer werdende Lage in den Flüchtlingsunterkünften beschäftigt am Freitag (10. Juli) auch den Innenausschuss des Landtags. Den Termin teilte die Landtagsverwaltung am Mittwoch mit. Die CDU hatte eine Sondersitzung beantragt, nachdem die Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Dortmund wegen Überfüllung einen Aufnahmestopp verhängt hatte. Die Oppositionspartei hatte die Landesregierung aufgefordert, angesichts der Lage zu handeln und Lösungsmöglichkeiten zu präsentieren. Zudem ständen über 3200 der insgesamt 14 000 Plätze in den Unterkünften des Landes nicht zur Verfügung, weil die Anlagen wegen Magen-Darm-Erkrankungen oder Windpocken unter Quarantäne ständen.