Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Region

Seniorin in Hagen getötet

23.10.2012 | 12:58 Uhr
Foto: /ddp/Oliver Lang

Eine 76 Jahre alte Frau ist in Hagen getötet worden. Die Leiche der Frau wies massive Gewalteinwirkungen im Kopf- und Halsbereich auf, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Neffe der Frau hatte die Beamten am Montag informiert, weil er mehrere Tage nichts mehr von seiner Tante gehört hatte und diese auch nicht auf Anrufe oder Klingeln reagierte.

Hagen (dapd-nrw). Eine 76 Jahre alte Frau ist in Hagen getötet worden. Die Leiche der Frau wies massive Gewalteinwirkungen im Kopf- und Halsbereich auf, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Neffe der Frau hatte die Beamten am Montag informiert, weil er mehrere Tage nichts mehr von seiner Tante gehört hatte und diese auch nicht auf Anrufe oder Klingeln reagierte.

Die Polizisten fanden dann in der Wohnung die Leiche. Eine Obduktion ergab, dass sie einem Verbrechen zum Opfer fiel. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Terrakotta-Armee in Bochum
Video
Ausstellung
Bergbaustollen unter A40
Bildgalerie
Autobahnsperrung
Aus dem Ressort
Lkw mit zwei Containern kippt auf A42 in Duisburg-Beeck um
Unfall
Hinter dem Kreuz Duisburg-Nord ist am Morgen ein Lkw auf der A42 umgekippt und behindert den ohnehin schon durch eine Baustelle beeinträchtigten Verkehr in Richtung Kamp-Lintfort. Die Bergung soll bis mindestens 15 Uhr dauern. Dafür ist der rechte Fahrstreifen gesperrt.
Chronisch kranker Veit Zickerick aus Moers ist gestorben
Nachruf
Veit Zickerick ist tot. Der 15-Jährige, dessen Fall in Moers eine Debatte über die Fahrtkosten für chronisch kranke Schüler auslöste, war schwer herz- und lungenkrank. Nach einer langen Operation, die abgebrochen werden musste, ist der Junge im Duisburger Kaiser-Wilhelm-Krankenhaus gestorben.
Mehrere Tresore in Dortmunder Naturschutzgebiet gefunden
Polizei
Ein Straßenarbeiter hat in Dortmund mehrere Tresore in einem See im Naturschutzgebiet Hallerey an der Höfkerstraße entdeckt. Gemeinsam mit der Feuerwehr hat die Polizei die Gegenstände daraufhin geborgen. Woher die Tresore stammen, ist unklar. Die Kripo ermittelt.
Bombe auf Sportplatz in Essen wird noch heute entschärft
Blindgänger
Drei Tage nach der zweiten Bombenentschärfung am Essener Landgericht binnen drei Wochen muss in Essen schon wieder ein Blindgänger im Eiltempo unschädlich gemacht werden: Auf einem Sportplatz des FC Karnap wurde eine Fünf-Zentner-Bombe entdeckt. Ein Altenpflegeheim muss evakuiert werden.
Zwei Frauen bei Wohnhausbrand in Hattingen gestorben
Feuerwehr
Bei einem Brand am Donnerstagmorgen in Hattingen an der Karlstraße sind eine 46 Jahre alte Frau und ihre 74 Jahre alte Mutter ums Leben gekommen. Das Feuer war in der vierten Etage eines Wohnkomplexes mit mehreren Hochhäusern ausgebrochen. Zur Brandursache gibt es auch schon eine Vermutung.