Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Region

Seniorin in Hagen getötet

23.10.2012 | 12:58 Uhr
Foto: /ddp/Oliver Lang

Eine 76 Jahre alte Frau ist in Hagen getötet worden. Die Leiche der Frau wies massive Gewalteinwirkungen im Kopf- und Halsbereich auf, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Neffe der Frau hatte die Beamten am Montag informiert, weil er mehrere Tage nichts mehr von seiner Tante gehört hatte und diese auch nicht auf Anrufe oder Klingeln reagierte.

Hagen (dapd-nrw). Eine 76 Jahre alte Frau ist in Hagen getötet worden. Die Leiche der Frau wies massive Gewalteinwirkungen im Kopf- und Halsbereich auf, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Neffe der Frau hatte die Beamten am Montag informiert, weil er mehrere Tage nichts mehr von seiner Tante gehört hatte und diese auch nicht auf Anrufe oder Klingeln reagierte.

Die Polizisten fanden dann in der Wohnung die Leiche. Eine Obduktion ergab, dass sie einem Verbrechen zum Opfer fiel. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Umgestürzte Bäume stören den Bahnverkehr im Ruhrgebiet ganz erheblich. Sind sie auch betroffen?

Umgestürzte Bäume stören den Bahnverkehr im Ruhrgebiet ganz erheblich. Sind sie auch betroffen?

 
Fotos und Videos
Der Festzug beim Kreisschützenfest
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Von Juist bis Wangerooge im Flieger
Bildgalerie
Aus der Luft
Gladbeck von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Aus dem Ressort
Flugzeugabsturz Olsberg - Ermittler geben Learjet die Schuld
Flugzeugunglück
Im Juni waren über Olsberg-Elpe ein Learjet und ein Eurofighter bei einem Manöver zusammengestoßen. Das Kampfflugzeug konnte sich in der Luft halten, die zivile Maschine stürzte ab, zwei Männer an Bord starben. Jetzt liegt der Untersuchungsbericht vor: Es war der Learjet, der den Unfall auslöste.
Skateboardfahrer (12) wollte Pkw überholen - Krankenhaus
Verkehrsunfall
Bei einem Überholmanöver ist ein zwölfjähriger Skateboard-Fahrer verletzt worden. Laut Polizei wollte er auf einer abschüssigen Straße in Stiepel ein Auto überholen. Dann aber wollte die Autofahrerin plötzlich nach links abbiegen - und es kam zur Kollision.
Jobcenter Essen finanzierte Terrorverdächtigem eine Wohnung
Terror-Prozess
Im Prozess um geplante islamistische Terroranschläge im Rheinland hat am Dienstag eine Mitarbeiterin des Jobcenters Essen ausgesagt. Demnach habe das Jobcenter einem der Angeklagten eine eigene Wohnung finanziert. Der 24-Jährige habe nicht arbeiten können, weil er fünf Mal täglich beten müsse.
15-jährige Hertenerin wird vermisst
Polizei sucht Hinweise
Laura-Monique B. aus Herten wird vermisst. Die 15-jährige Schülerin wurde zuletzt vor rund anderthalb Wochen gesehen, als sie Freitagabend ihr Elternhaus verließ und anschließend ihren Freund besuchte. Die Polizei in Herten bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach dem Mädchen.
Junge sitzt auf Bahnsteigkante, wird von Güterzug verletzt
Unfall
Haarsträubender Unfall im Hauptbahnhof Mönchengladbach: Am Dienstag wurde dort ein Junge von einem durchfahrenden Güterzug an den Knien verletzt. Der Zwölfjährige hatte sich auf die Bahnsteigkante gesetzt und offenbar nicht bemerkt, dass sich der Güterzug näherte.