Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Unfall

Schwerer Unfall auf A 1 mit mehreren Fahrzeugen

11.10.2012 | 06:49 Uhr
Schwerer Unfall auf A 1 mit mehreren Fahrzeugen
Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 bei Dortmund mit mehreren Fahrzeugen sind drei Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer.Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Nach dem schweren Unfall auf der A1 ist die Unfallursache weiter unklar. Am Mittwochabend hatte ein 21-Jähriger zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und Anschlussstelle Schwerte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und fuhr in die Leitplanke. Die A1 Richtung Dortmund wurde zeitweise gesperrt.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 bei Dortmund mit mehreren Fahrzeugen sind drei Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Ein 21-Jähriger verlor am Mittwochabend zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Schwerte aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen und krachte mit diesem in die Leitplanken, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte.

Ein weiteres Auto konnte einen Zusammenstoß mit dem Unfallwagen verhindern, fuhr dann aber ebenfalls in die Leitplanke.Zwei weiteren Fahrzeugen gelang es nicht mehr, den beiden verunglückten Autos auszuweichen. Sie prallten gegen die Pkw.

In den Unfall wurden schließlich noch zwei Laster verwickelt, die beim Versuch auszuweichen, miteinander kollidierten. Der 21-Jährige erlitt schwere, zwei weitere Fahrer leichte Verletzungen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 37.000 Euro. Die A 1 in Richtung Dortmund war mehr als drei Stunden gesperrt.(dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Leiche lag wohl schon zwei Wochen in Umspannwerk
Leichenfund
Nach Ermittlungen der Polizei ist der Duisburger, der am Mittwoch tot auf dem Gelände des Umspannwerks in Oberhausen gefunden worden war, wohl schon vor zwei Wochen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen. Der 38-Jährige hatte sich vermutlich auf das Gelände begeben, um Kupfer zu stehlen.
Polizei fasst Jugendbande – jüngster Räuber 13 Jahre alt
Jugendkriminalität
Die Essener Polizei hat eine fünfköpfige Jugendbande festgenommen. Das Quintett hatte am Mittwoch zwei Jugendliche im Stadtteil Frillendorf ausgeraubt. Das jüngste Mitglieder der Straßenräuber-Bande ist 13 Jahre alt. Ein Täter wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.
Spektakuläre Festnahme in der Dortmunder Nordstadt
Spezialkräfte im Einsatz
Spezialkräfte der Polizei haben am Donnerstagmittag mindestens zwei Personen in der Dortmunder Nordstadt festgenommen. Offenbar handelt es sich um den Teil einer bundesweiten Aktion. Die Ermittler hüllen sich allerdings in Schweigen und verweisen auf eine angekündigte Pressekonferenz.
Duisburger AfD-Fraktion wählt nach NPD-Affäre ihren Chef ab
Abwahl
Nach der NPD-Affäre versucht die „Alternative für Deutschland“ weiter ihre in Ungnade gefallene Führungsspitze loszuwerden: Jetzt ist Holger Lücht zumindest schon einmal das Amt des Fraktionsvorsitzenden los. Die beiden anderen Mitglieder der dreiköpfigen Fraktion haben ihn abgewählt.
25-Jährige verscheucht Angreifer mit Tritt in Genitalien
Angriff
Einer Mischung aus Mut, Gegenwehr und Glück hat es eine 25-jährige Frau zu verdanken, dass sie am Mittwoch wohl einer Vergewaltigung entgangen ist. Sie konnte ihrem Angreifer in die Genitalien treten. Die Polizei sucht nun nach dem Täter und bittet um Hinweise.
Umfrage
Um die verkürzte Schulzeit besser zu meistern, sollen G8-Schüler weniger Hausaufgaben bekommen. Richtig so?

Um die verkürzte Schulzeit besser zu meistern, sollen G8-Schüler weniger Hausaufgaben bekommen. Richtig so?

 
Fotos und Videos
Flug über Frankreich 1
Bildgalerie
In 500 Metern Höhe...
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art