Dortmund

Stark verweste Leiche bei Aufräumarbeiten in Dortmund entdeckt

Dortmund.  . Nach einem Leichenfund im Dortmunder Stadtteil Marten geht die Polizei von einem männlichen Toten aus. Die stark verweste Leiche war am Freitagabend bei Aufräumarbeiten auf einem Betriebsgelände in einem blauen Müllsack entdeckt worden. Der Fundort liegt auf dem Betriebsgelände einer Schaustellerfirma. Seit mindestens anderthalb, zwei Jahren habe „dort hinten niemand mehr etwas gemacht“, berichtet ein Zeuge den Ruhr-Nachrichten. Und weiter: „Wenn wir nicht aufgeräumt hätten, hätten wir die Leiche nie gefunden.“

Eine Obduktion am Samstag habe ergeben, dass es sich wahrscheinlich um einen Mann handele. Einer Erklärung von Polizei und Staatsanwaltschaft in Dortmund zufolge vermuten die Ermittler ein Tötungsdelikt. Weitere Spezialuntersuchungen sollen Hinweise zur Identität des Mannes erbringen. Wann er einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel, war noch unklar.