Sprinterin Laura Sophie Großhaus für WM nominiert

Laura Sophie Großhaus (CLV Siegerland) stellte beim Meeting in Wilnsdorf einen neuen Siegerlandrekord über 100 Meter auf und schaffte die Norm für die Weltmeisterschaft in Cali (Kolumbien). Mit ihr freut sich Trainer Armin Kring
Laura Sophie Großhaus (CLV Siegerland) stellte beim Meeting in Wilnsdorf einen neuen Siegerlandrekord über 100 Meter auf und schaffte die Norm für die Weltmeisterschaft in Cali (Kolumbien). Mit ihr freut sich Trainer Armin Kring
Foto: WP
Was wir bereits wissen
18-jährige Eiserfelderin hatte Ende Mai die vom DLV geforderte Norm geknackt und reist nun mit der deutschen Nationalmannschaft zu den Weltmeisterschaften im kolumbianischen Cali, die vom 15. bis zum 19. Juli ausgetragen werden.

Siegen..  Der Deutsche Leichtathletik-Verband nimmt mit insgesamt 40 Talenten (21 Mädchen und 19 Jungen) an den 9. Weltmeisterschaften der Altersklasse U18 teil, die vom 15. bis 19. Juli im kolumbianischen Cali ausgetragen werden.

Zum deutschen Aufgebot gehört auch eine heimische Athletin: Laura Sophie Großhaus, Eiserfelderin vom CLV Siegerland, die Ende Mai mit ihrer neuen 100-Meter-Bestzeit von 11,64 Sekunden in Wilnsdorf die Norm für die Jugend-WM knackte und nun auch offiziell für das Großereignis nominiert wurde.

Nach den Erfolgen bei der letzten U18-WM 2013 in Donetsk (Ukraine) und den Olympischen Jugendspielen 2014 in Nanjing (China) hofft der Verband erneut auf Top-Platzierungen der jungen Starter.